StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Steckbriefe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Steckbriefe   Do 07 Aug 2014, 03:08

Code:
[b]Name:[/b] (Vor- und Nachname)
[b]Spitzname/Rufname:[/b]
[b]Alter:[/b] (Zwischen 13 und 20 Jahre)
[b]Geschlecht:[/b]
[b]Aussehen:[/b] (Bild und/oder Beschreibung, bitte keine Promis)

[b]Fähigkeiten:[/b](Ganze Sätze)
[b]Charakter:[/b] (Ganze Sätze)
[b]Mag:[/b]
[b]Mag nicht:[/b]
[b]Ängste:[/b]
[b]Wünsche:[/b]

[b]Herkunftsort:[/b] (Stadt und Land)
[b]Vergangenheit:[/b] (min 200 Wörter)
[b]Familie:[/b] (Auflistung der Namen)

[b]Klamotten:[/b]
[b]Besitztümer:[/b] (Nur Wichtiges)
[b]Derzeitiger Aufenthaltsort/Situation:[/b] (Wo ist dein Charakter gerade und was macht er? Min 300 Worte, gilt als Schreibprobe)

_________________


Zuletzt von Asliana am Sa 16 Aug 2014, 15:52 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Ranjana
Sachbuch-Schriftsteller
avatar

Zuhause : ??? / Skövde
Arbeit/Hobbys : Assassine / Schlosser
Anzahl der Beiträge : 5267

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Do 07 Aug 2014, 14:52

Name: Ísak Lúkasson
Spitzname/Rufname: Ísak
Alter: 14
Geschlecht: männlich
Aussehen: sehr helle blass-grüne Augen, dunkle verwuschelte Haare, die ihm in die Stirn fallen, schwarze Brille. Bild

Fähigkeiten: schläft nie, kann sich aber in Trance versetzen und sich dadurch nahezu unverwundbar machen, was aber seine Zeit dauert und viel Kraft benötigt. Wenn er in Trance ist, wirkt sein Körper wie unter einer dünnen Schicht Eis oder Nebel, seine Augen werden dann noch heller, beinahe weiß
Charakter: aufgedreht, neugierig, manchmal kopflos, treu
Mag: Pfannkuchen mit Frischkäse, Rock/Pop/Soul, Klettern, Schwimmen, Isländischen Glauben, Malen
Mag nicht: Fleisch (auch Fisch), verschlossene Menschen, die sich stur stellen, allein sein
Ängste: doch einmal einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen. Einbrecher bemerken und niemanden wecken können
Wünsche: Träumen. Fliegen. malen, was immer er sich vorstellen kann

Herkunftsort: Hrísey, Island
Vergangenheit: Schon früh haben seine Eltern gemerkt, dass er ein Mutant sein muss, da Ísak nie geschlafen hat. Der aufgeweckte Junge war auf der Insel im Norden Islands aufgewachsen, jeden Tag mit dem Schiff aufs Festland zur Schule gefahren und hatte sich durch seine offene Art sowie Freunde als auch Feinde gemacht. Dass er jede Nacht allein wach verbringen musste, war schon immer schlimm für ihn gewesen und eines Tages war er, weil er aufgedreht war aber seine Eltern nicht wecken wollte, hinaus an die Küste gerannt und hatte sich dort im Mondschein hingesetzt, die Beine im Schneidersitz und das Rauschen der Wellen im Ohr. Er hatte die Augen geschlossen und mit aller Macht versucht, zu schlafen, obwohl er wie sonst auch nicht müde war. Dabei war er unabsichtlich in eine Art Trance gefallen, war erschrocken aufgesprungen und von der Klippe gestürzt. Zu seiner Verwunderung hatten ihm die Felsen unten beim Aufprall nichts getan, nur, dass der Druck an ihm gezerrt hatte. Unversehrt und verwirrt war er nach Hause zurück gekehrt und schon am nächsten Tag hatte er mit seinen Eltern gesprochen, dass er auf eine Mutantenschule gehen wollte.
Familie: Íris Andridottir (Mutter), Lúkas Oliverson (Vater), Sunna Lúkasson (8jährige Schwester)

Klamotten: weite dunkle Jeans, weiche lockere Kapuzenpullis, vorwiegend in dunkelbraun und verschiedenen Grüntönen. Darunter schlichte T-Shirts in blassen Farben. Oft eine dunkle Mütze.
Besitztümer: -
Derzeitiger Aufenthaltsort/Situation: Spanien, auf dem Weg zur Schule
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Do 07 Aug 2014, 21:21

Name: Cassandra Helena Zamoupulis-Zamidis
Spitzname/Rufname: Skia
Alter: 17
Geschlecht: Weiblich
Aussehen: Bild, Bild, Bild

Fähigkeiten: Sie hat die Fähigkeit, sich in einen Schatten zu verwandeln. Als dieser ist sie zwar noch immer verletzlich, jedoch schwerer zu sehen. Zudem kann sie durch Schatten deutlich schneller reisen, als man gehen kann.
Charakter: Cassandra ist ein ruhiges Mädchen, welches gerne ihre Freizeit hinter Büchern verbringt. Man bringt sie nicht leicht aus der Ruhe und gerne ist sie für andere da. Sie ist sehr tollerant und nicht nachtragend, aber durchaus eine Person, welche Befehler erteilen kann.
Mag: Ihre Bücher, ihr Mati (ein Erbe ihrer verstorbenen Oma), Violine spielen, Segeln, Lesen, Meeresfrüchte, Baklava
Mag nicht: Tussis, zu stregne Regeln, beim Lesen unterbrochen zu werden, laute Musik
Ängste: Von ihren Eltern in Stich gelassen zu werden und einen Lehrer zu enttäuschen.
Wünsche: Eine angesehene Persönlichkeit zu werden, ihre Eltern stolz zu machen.

Herkunftsort: Griechenland, Vólos
Vergangenheit: Cassandras Eltern lernten sich bei der Arbeit kennen und aus Anfänglichem Hass, entwickelte sich eine Hassliebe, welche zum Schluss dazu führte, dass sie heirateten. Einige Jahre später war Sibylla schwanger, doch das kam beiden nur irgendwie Recht, Also kauften sie ein Haus und begannen eine Familie zu gründen.
Ihr erstes Kind, Cassandra, machte bei der Geburt ziemlich Komplikationen. Die Nabelschnur hatte sich um ihren Hals gewickelt und sie musste mit einer Zange herausgeholt werden. Aber zum Glück hatte sie keine bleibenden Schäden davon. Schon einige Monate später begann sie durch das haus zu wanken und ihre Eltern ganz schön auf Trab zu halten.
Keine zwei Jahre später kam auch schon ihr Bruder auf die Welt und sie musste es aushalten, dass ihre Eltern nicht nur mehr für sie da waren. So begann sie schon früh sich selbstständig zu verhalten, sie konnte schon vor der Schule lesen und schien auch schon beginnen zu schreiben.
Als sie in die Volksschule kam, war sie ein einsames Mauerblümchen, welches gerne alleine war und las. Sie hatte keine Probleme damit, ihre Tage alleine zu verbringen und nach der Schule Zuhause, oder in einem nahe gelegenen Wald zu sein. Etwa zu dieser Zeit kam ihre kleine Schwester zur Welt.
Als sie dann in die Pubertät kam, geschah es eines Tages, dass sie einfach in der Klasse „verschwand“ und sie es, bis es jemand ansprach nicht merkte. Sie war zu einem kaum wahrnehmbaren Schatten geworden, welcher leicht zu übersehen war und nur die Tatsache, dass sich die Seiten der Bücher noch bewegten, machte Leute darauf aufmerksam, dass sie noch da war.
Sie hatte einige Probleme damit, wieder ihre normale Gestalt anzunehmen, aber als das der Fall gewesen war, konnte sie nicht mehr zu einem Schatten werden. Ihre Eltern taten das als einen einmaligen Ausbruch der Mutation, welche sie vermutlich hatte, ab und lebten normal weiter, bis es im Alter von beinahe 14 wieder geschah.Von ihrer Familie bekam die den Spitznamen Skia, was "Schatten" auf Griechisch bedeutet und diesen verwenden auch die Lehrer und meisten Mitschüler.
Da sie von der Schule hörten, beschlossen sie ihre Tochter dorthin zu schicken. Dies ist ihr viertes Jahr an der Schule.

Familie: Sibylla Zamoupulis (Mutter)
Aigidios Zamidis (Vater)
Antheia Alexandra Zamoupulis-Zamidis (Schwester, 10 Jahre)
Aris Giorgos Zamoupulis-Zamidis (Bruder, 15 Jahre)

Klamotten: Meist Blau und braun, aber auch grün. Meist bequem und ein wenig fremländisch angehaucht.
Besitztümer: Ein Medalion mit einem Bild ihrer Mutter, ihre Bücher, ein Mati
Derzeitiger Aufenthaltsort/Situation: Zuhause, bereitet sich auf den erneuten Schulanfang vor.

_________________


Zuletzt von Asliana am Mi 03 Sep 2014, 15:47 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Magenta Weiss

avatar

Zuhause : Livingston , Schottland
Arbeit/Hobbys : zeichnen, singen, lesen, schreiben
Laune : Müde
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Sa 16 Aug 2014, 16:54

Name: Magenta Columbia Weiss
Spitzname/Rufname: Mag
Alter:  16
Geschlecht: weiblich
Aussehen:

Fähigkeiten:Sie hat die Fähigkeit den Körper zu wechseln, das heißt, sie kann vorübergehend in den Körper eines anderen Schlüpfen, und dessen Erinnerungen, Gedanken und Gefühle abrufen. Sie kann kurzzeitig diesen Körper auch kontrollieren , doch ist die Person sehr willensstark , muss sie sich einen  'kampf ' mit ihr liefern. Um in den Körper einer anderen Person zu schlupfen muss augen kontakt bestehen .Wird Magentas Körper, der sich dann in einem trance artigen zustand befindet , verletzt , so muss Mag aus dem besetzten Körper in den ihren zurück.
Charakter: Magenta ist manchmal ein sehr aufgedrehtes Mädchen und redet viel, doch sie kann auch sehr sehr ruhig sein. Meistens ist sie nett, aufgeschlossen und humorvoll. Aber wenn ihr irgendetwas oder irgendwer nicht geheuer ist, bleibt sie lieber auf distanz. Magn kann manchmal störrisch sein, und ist ein wenig naiv.
Mag: Regen, Katzen, Toffee, Graue Wolken, Gewitter , Bücher, Serien, Videospiele, Musicals, the Rocky Horror Picture Show.
Mag nicht: Hitze, zu helles licht, Tussis, beim reden unterbrochen zu werden, Zuccini.
Ängste: Sie hat Angst vor der Dunkelheit und vor zu großen Hunden.
Wünsche: Eine berühmte Persönlichkeit werden und sich gegen ihre Eltern durchsetzten, die verbieten, dass sie ,aufgrund ihrer Fähigkeiten, zu große Popularität erlangt.

Herkunftsort: Livingston, Schottland
Vergangenheit: Magentas Eltern lernten sich auf einer Aufführung der "Rocky Horror Show" in Edinburgh kennen. Die beiden teilten die Liebe zu Musicals, und schon bald verband die beiden mehr als nur das Musical. Mags Vater Brad wohnte zwar in Wales, zog aber Scarlett wegen, zu ihr nach Livingston. Keine 2 Jahre später war Scarlett schwanger. Mit gerade mal 20 Jahren. Anfangs reagierte Brad geschockt, doch nach kurzer Zeit war er sich sicher, dass es das war, was er wollte -  eine Familie.  Nach Magentas Geburt schien alles rosig. Sie war ein kleines, aufgewecktes und Kreatives Kind, fing schon mit einem Jahr an langsam durchs haus zu laufen und zeigte großes Interesse an der Kunst. Wahrscheinlich lag das daran, dass Scarlett erst vor kurzem eine Galerie eröffnet hatte, und Mag regelmäßig dorthin mitnahm.
Mit nur 5 Jahren kam Magenta auf die normale Volksschule. Sie hatte großes Interesse am lernen und zeichnen entdeckt, doch hatte sonst nicht viel mit anderen Kindern zu tun. Und an ihrem 13ten Geburtstag schlüpfte sie, ohne es zu bemerken, in den Körper eines Klassenkameraden. Sie war damals ein wenig verliebt in ihn, und wollte herausfinden ob er dasselbe empfand. Doch aufeinmal saß sie nicht mehr neben ihrer Sitznachbarin Clara, sondern neben Mike. Dem Sitznachbarn ihres "Schwarms". Aufeinmal konnte sie auch seine Gedanken, Gefühle und Erinnerungen abrufen. Doch nach einige Zeit , am Ende der Stunde, schlüpfte sie schnell wieder in ihren Körper. Und es war, als wäre nichts geschehen. Doch es war etwas geschehen. Und Magenta schien allmählich Gefallen daran zu finden. Als sie jedoch ihren Eltern davon  erzählte, waren diese nicht sehr begeistert. Mag musste versprechen dass sie es nicht mehr tun würde, ausser in Notfällen. Sie ließen sie noch bis zur Vollendung ihres 15. Lebensjahres in der normalen Schule, bis sie die andere Schule entdeckten und sie dorthin schickten. ES ist Magentas erstes Jahr dort.
Familie:  Scarlett Weiss (Mutter)
                    Brad Weiss (Vater)
Klamotten: Meist schwarz, weiß, rot oder dunkelblau. Eher dunkle Farben. Meist ein wenig angehaucht vom Punk und Gothic Stil.
Besitztümer: Ein Ring der ihrer Tante Janett gehörte, bevor sie starb. Ihre Katze Mr. 'Muffins und ihre Bücher.
Derzeitiger Aufenthaltsort/Situation: Bei ihrer Grandma Imogene in Edinburgh, um sich noch ein wenig auszuruhen vor dem Schulanfang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 91

BeitragThema: Re: Steckbriefe   So 17 Aug 2014, 03:08

Name: Sharandaya Bel Khalar                
Spitzname/Rufname: Shari, Daya, Sharandaya
Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Aussehen:




Fähigkeiten: Sharandaya hat die Fähigkeit den Wind zu beherrschen. Dadurch kann sie Luftstömungen umleiten oder derren Stärke verändern, sowie Windstöße entstehen lassen und diese beherrschen. Die Gabe wird auch teils durch ihre Gefühle geleitet.
Charakter: Sharandaya ist eine sehr stolze und selbstbewusste junge Frau, die eine beeindruckende innere Stärke und Kraft besitzt. Sie ist sehr willensstark und lässt sich selten etwas sagen, weiß jedoch weise mit Menschen und ihr Anvertrautem umzugehen. Von frühauf wurde ihr beigebracht, wie man sich anderen über verhält, weshalb sie bei den meisten Älteren stets großes Ansehen erhält. Doch in ihrem Kopf spucken im Gegensatz dazu wesentlich mehr verrückte Ideen und Pläne herum, als ihr gepflegtes Äußeres vermuten lässt. Obwohl sie stets gutes Benehmen an den Tag legt, spielt sie anderen gelegentlich Streiche und bringt dadurch jeden noch so schlechte gelaunten Schüler – oder Lehrer – zum lachen.
Die Araberin ist sehr gebildet und spricht mehrere Sprachen, beherrscht verschiedene Instrumente und liebt die Malerei.
Mag: Regen, Sand, Gewitter, Feuer, Traditionen und Vererbungen, Ehrlichkeit, Bücher, Musik, gutes Essen, Tanz, Kunst, Sprachen
Mag nicht: Lügner, Respektlosigkeit, Verrat, Untreue, Unnatürlichkeit, Schüchternheit und Ängstlichkeit, unerlautes Nutzen ihrer Eigentümer
Ängste: Dass ihrer Familie etwas zustößt – oder auch ihren Freunden
Wünsche: noch bessere Kontrolle über ihre Fähigkeiten, neue Freunde kennenlernen, denen sie blind vertrauen kann, die Welt entdecken

Herkunftsort: Taif, Arabien
Vergangenheit: Sharandaya wurde als erste Tochter dreier Kinder in der arabischen Stadt Taif geboren. Sie wuchs wohlerzogen in einer wohlhabenden Familie auf, denn ihrem Vater gehört gemeinsam mit dessen jüngerem Bruder eine Firma, die mit Erdöl handelt. Ihre Mutter starb kurz nach der Geburt ihrer zweiten Tochter, Sharandayas kleiner Schwester Salvishar.
Ihr Vater hielt sie von den großen Menschenmengen fern, nachdem er bei ihr die ungewöhnlichen Fähigkiten entdeckte, die die damals zwölfjährige nach dem Verlust ihrer Mutter nur noch schwer verbergen konnte. Ihr standen die großen Anwesen ihrer Familie zur Verfügung, doch ihr war er nicht erlaubt in der Öffentlichkeit zu erscheinen. Während dieser Zeit beschäftigte sich Sharandaya mit verschiedenen Sprachen, Instrumenten und Tänzen, las Bücher und lernte viel über die Traditionen und Bräuche ihrer Familie. Sie verbachte ihre Zeit damit, über die großen Gärten und Bauten zu streifen und die Natur zu erforschen. Schließlich lernte sie auch die Fähigkeiten besser zu kontrollieren und bekam die Erlaubnis an Festlichkeiten und Familienveranstaltungen teilzunehmen. Einige Jahre später erfuhr ihr Vater von einer Schule für außergewöhnliche Kinder und nach gründlicher Überprüfung entschloss er sich, seine Tochter dort hin zu schicken, was er einige Monate später auch schweren Herzens umsetzte.
Familie:


kleine Schwester: Salvishar Bel Khalar (12)


Bruder Shudasiv Bl Khalar (20)


Vater: Ishlarak Bel Khalar (49)  

Onkel: Idushar Bel Khalar (46)
Mutter verstorben




Klamotten: Fast immer naturfarben – beige, braun, weiß, creme, orange, rost, grün, olive.., meist orientalisch
Besitztümer: einige private Schmuckstücke, die in der Familie vererbt wurden/werden
Derzeitiger Aufenthaltsort/Situation: Privater Jet, auf dem Weg zum Flughafen in Spetses


Zuletzt von Sharandaya Bel Khalar am Fr 12 Sep 2014, 20:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cinna Kate Prime

avatar

Zuhause : Cybertron/Richmond,USA
Arbeit/Hobbys : Schülerin;lesen,zeichnen,schreiben,faulenzen
Laune : Ende Gut,alles Sche***e...:'D
Anzahl der Beiträge : 2

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Do 21 Aug 2014, 17:34

Name:Cinna Kate Prime
Spitzname/Rufname:Cinna oder K-chan
Alter:14
Geschlecht:Weiblich
Aussehen:Dunkelblaue Augen,feuerrote schulterlange Haare,Brille mit Schwarze Rand

Fähigkeiten:Sie kann in beliebige Tier verwandeln.In ihre Tierform kann sie schneller fortbewegen.Sie kann zwar in Tierform auch kämpfen,aber nicht sprechen
Charakter:Cinna ist ein durchgedrehtes Mädchen,welches immer versucht,witzig zu sein.Manchmal hat sie eine ernste Miene,doch sie versteht auch jede Menge Spaß.Cinna ist immer freundlich und loyal,aber manchmal auch sehr stur.
Mag:Videospiele,diverse Kekse,zeichnen,Electro-Music,eislaufen
Mag nicht:Alle Arten von Fleisch(Cinna ist sehr tierfreundlich),Spinne,Tussis,Halloween,Gruselgeschichte so wie Gruselspiele und Gruselfilm
Ängste:in Tierform erschossen zu werden,ihre (leibliche) Vater zu enttäuschen
Herkunft:Cybertron/Richmond,USA
Vergangenheit:Cinna wurde in Cybertron geboren und lebte dort mit ihre Eltern Finerus Prime und Asley Lionheart bis Cinna 4 Jahre alt geworden ist.Doch danach herrschte Krieg im Cybertron und weil Cinnas Vater eine wichtige Rolle im Regierung spielt,mussten Cinnas Eltern Cinna und ihre 1-jährige Bruder wegschicken.Nach 2 Jahre traf Cinna und ihre Bruder auf die nette Familie Johnhan und wurde beide adoptiert.Sie hat ihre Fähigkeit entdeckt,als sie eines Tages als Katze aufwacht.Zuerst hat sie gedacht,es wäre nur ein Traum oder eine Illusion,aber nach 2 Monate verwandelt sie Mitte in der Stunde in eine Turmfalke.Cinnas Adoptiveltern hat ihre Fähigkeit nach Kurzem auch entdeckt und schickte ihr zur diese ungewöhnliche Schule.Sie geht jetzt seit 2 Jahre dort in der Schule.

Leibliche Familie:Finerus Prime(Vater),Asley Lionheart(Mutter),Kai Maximilian Prime(Bruder,war 1 J. als er weggeschickt wurde)
Adoptivfamilie:William Johnhan(Vater),Natasha Johnhan(Mutter),Kai Maximilian Prime(Bruder,derzeit 11)
Klamotten:blau-schwarz gestreifte T-Shirt,Rotes Kapuzenjacke,lange Jeanshose,kniehohe Stiffeln
Besitztümer:Ein als Armbanduhr getarntes Kommunikationsgerät,um mit ihre leibliche Vater Kontakt zu halten
Aufenthaltsort/Situation:Bei ihre Adoptiveltern in Richmond
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fanfiction.de/u/sherlock-tomoe
Birk Lykke
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Shade and sweet water^^
Anzahl der Beiträge : 108

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Mi 27 Aug 2014, 21:35

Name: Birk Lykke
Spitzname/Rufname: Sunny
Alter: 17, sieht aber aus wie 12 (siehe Fähigkeiten)
Geschlecht: männlich
Aussehen:
Trotz dessen, dass er bereits 17 ist sieht er nicht älter aus als 12. Mit seinen hüftlangen, goldblonden Haaren und den dunklen blauen Augen ist er ein richtiger Sonnenschein, man merkt ihm schnell sein fröhliches Gemüt an. Dennoch unterschätzt man ihn leicht, allein wegen seines eher zierlichen Körperbaus. Von hinten kann man ihn auch leicht für ein Mädchen halten, was er allerdings niemandem übelnimmt – genau so wenig wie wenn er für jünger gehalten wird als er eigentlich ist.
Bild

Fähigkeiten: Seine Fähigkeit ist einfach gesagt Heilen. Das bedeutet, dass jegliche Verletzungen sofort und ohne Narben heilen, zudem spürt er keine Schmerzen – was mehr ein Nachteil ist, da er keine Ahnung von Gefahr hat und zB ohne Nachzudenken vom Dach springen würde, da ihm ja nichts passieren kann – und altert langsamer (für die, die genauso perfektionistisch sind wie ich: die Funktion f(x)=1,5*x trifft es. Man muss nur die y-Achse für sein wirkliches Alter und die x-Achse für sein körperliches Alter nehmen). Letzteres liegt daran, dass seine Zellregeneration verlangsamt abläuft, weil die Zellen genau wie alles andere geheilt werden sobald sie kaputt gehen und deswegen länger leben. Die Art der Verletzung spielt keine Rolle bei der Heilung, von Kratzern über Stichwunden und Brüche bis hin zu abgetrennten Gliedmaßen heilt alles ohne Probleme. In einem gewissen Maß beeinflusst seine Fähigkeit auch die Leute um ihn herum. So heilen Verletzungen von anderen besser wenn er längere Zeit in ihrer Nähe ist – allerdings lange nicht im selben Maß wie bei ihm selbst – und wenn er sich konzentriert und Hautkontakt hat kann er auch Verletzungen anderer heilen, wobei tödliche ausgenommen sind. Das kostet ihn aber viel Kraft weil die Energie für diese Heilung von ihm selber kommt und es kann auch zur Bewusstlosigkeit führen.
Charakter: Birk ist ein wahrer – kleiner – Sonnenschein, den so schnell nichts die Laune verdirbt. Meistens ist er fröhlich, immer bereit etwas Neues zu erleben und neue Bekanntschaften zu schließen. Er ist nett, offen, lacht gerne, bleibt aber immer unaufdringlich und akzeptiert auch wenn sein Gegenüber mal keine gute Laune hat. Für irgendwelche dumme Ideen die davor noch lustig klingen ist er leicht zu begeistern und abhalten kann man ihn von einem einmal begonnenen Plan nur schwer. Auch wenn der darin besteht die Treppe mit Schmierseife einzureiben und darauf Schlitten zu fahren. Ungesellig ist er nicht, nimmt es einem viel mehr übel wenn man ihn seines Aussehens wegen nicht für voll nimmt und übergeht. Respektiert werden möchte er nämlich. Eine eher schlechte Eigenschaft ist, dass er nicht stillsitzen kann. Er braucht immer irgendwas zu tun oder eine Beschäftigung, am besten etwas körperlich Auslastendes. Überhaupt scheint er meistens einen Haufen überschüssiger Energie zu haben und wenn er kann nutzt er die gerne um anderen, die verletzt sind, zu helfen.
Mag: Sport (Klettern, Schwimmen, Wandern ec), Winter, Fisch und Milchprodukte
Mag nicht: Lügner, nicht beachtet zu werden, Vorurteile, wenn andre leiden müssen
Ängste: Schmerzen, weil er sich darunter nichts vorstellen kann und allein gelassen zu werden
Wünsche: Verstehen warum die meisten sich aufregen wenn er sich schwer verletzt und aus seiner Sicht doch gar nichts ist, einen Ort haben wo er auch von anderen trotz seines Aussehens nicht als kleines Kind behandelt wird

Herkunftsort: Kristiansund, Norwegen
Vergangenheit:
Birks Eltern waren bereits in der Schule beste Freunde und entschlossen sich kurz nach ihrem Schulabschluss zu heiraten und zusammen zu ziehen. Nicht lange danach kündigte Birk sich an und wurde liebevoll in der Welt aufgenommen. Er kam etwas zu früh zur Welt und war von Anfang an ein kleines, schmächtiges Kind – aber ruhig. Nur sehr selten kam es vor, dass er weinte oder unglücklich aussah und er schaffte es schnell die Leute für sich zu begeistern mit seinem Lächeln und den blauen Augen die an jedem Interesse zu haben schienen. Anfangs schien er sich noch ganz normal zu entwickeln – davon abgesehen, dass er eben klein und zierlich war – aber im Kindergarten wurde dann schon klar, dass irgendwas nicht stimmen konnte, weil er im Vergleich zu anderen Kindern einfach unterentwickelt wirkte. Geistig konnte er durchaus mithalten, nur sein Körper kam eben nicht hinterher und als er mit 6 eingeschult werden sollte beschlossen seine Eltern, dass es besser wäre wenn er Zuhause unterrichtet wurde, allein schon weil er körperlich noch auf dem Stand eines 4 jährigen war und es bereits Probleme mit anderen Kindern gegeben hatte. Ungefähr in dieser Zeit merkten sie auch, dass Birk etwas Besonderes war – die kleineren Blessuren die er sich bereits vorher zugezogen hatten waren immer verheilt bevor es jemand merkte – als er an einem Tag seiner Mutter beim Kochen zuschaute, sich dabei direkt auf eine eingeschaltete Herdplatte stützte und das erst bemerkt wurde als seine Mutter sich über den Geruch nach verbranntem Fleisch wunderte. Selbstverständlich panisch packte Ida ihren kleinen Jungen, der sie nur verwundert und ohne einen Ton von sich zu geben anschaute, und zog ihn zum Wasserhahn um die großflächige Verbrennung an Händen und Unterarmen zu kühlen bevor sie mit ihm ins Krankenhaus fahren wollte. Nur, dass danach gar keine Verletzung mehr vorhanden war. Das verwunderte sie natürlich, vorläufig beließ sie es aber dabei da ihm offensichtlich nichts fehlte. Gemeinsam beschlossen seine Eltern ihn zukünftig gut zu beobachten um zu sehen, ob sowas öfters passierte – was es tat – selbst wenn das Arbeit bedeutete, da inzwischen sein Bruder Mikael zur Welt gekommen war. Ihre Sorge, dass der zweite Nachkömmling der Familie Lykke auch so besonders war erwies sich zu ihrer Erleichterung als unbegründet. Birk zu beschäftigen erwies sich schon als schwierig genug, weil aufgeweckter Bengel war den man nicht so leicht ruhig stellen konnte. Viel Kontakt zu Kindern seines Alters hatte er nicht, denn wenn man nach dem körperlichen ging waren ihm die anderen geistig zu unterentwickelt, brachte man ihn mit Kindern seines eigentlichen Alters zusammen wurde er geärgert und ausgeschlossen. Es dauerte, bis er akzeptierte, dass er sich mit einem von beidem abfinden musste und Kinder die ihm Alter dazwischen lagen die besten Spielgefährten waren, doch bis dahin hatte er fast nur mit seiner engsten Familie zu tun. Auch wenn seine Eltern oft besorgt um ihn waren, weil er doch so klein und schmächtig war und sich so leicht verletzte, ließ er sich auf seiner Suche nach Abenteuer kaum aufhalten. Klettern, Reiten, Schwimmen, Laufen – solange er sich bewegen konnte war alles gut. Wenn er sich langweilte kam er auf gefährliche Ideen und die Folgen davon hätten andere Kinder umbringen können. Wofür er absolut kein Verständnis hatte. Insgesamt hatte er aber eine glückliche Kindheit, bekam die nötige Schulbildung und verstand sich auch mit seinem Bruder, der ihn schließlich vom körperlichen Alter her eingeholt hatte. Inzwischen hatte er auch die 10 Klasse abgeschlossen und konnte somit nicht mehr Zuhause unterrichtet werden, war aber äußerlich immer noch nicht älter als 12. Das nahm ihn natürlich auch irgendwie mit, die meisten Kinder in seinem Alter besuchten immer hin eine höhere Schule oder suchten sich eine Ausbildung und ihm blieb das verwehrt. Da intelligent genug war Abitur zu machen und auch durch aus den Wunsch danach verspürte schauten seine Eltern sich um nach einer Schule, die besondere Kinder unterrichtete und kam so auf die Doewell School of Guidance and Career Education. Dort soll er nicht nur allgemein lernen, sondern auch Hilfe bei seinen  Fähigkeiten bekommen – auf nichts zu achten weil man sich nicht verletzen kann ist ja nicht gerade gesund.
Familie:
Ida Adolfson (Mutter)
Gunnar Lykke (Vater)
Mikael Lykke (5 Jahre jüngerer Bruder)

Klamotten: Meistens eine dunkelblaue Leinenhose, ein langärmliges, weißes Hemd aus leichtem, weitem Stoff, darüber eine ärmellose Weste aus demselben blau wie die Hose. Leinenschuhe in denen man sich gut bewegen kann und ein hellblaues Tuch, das er wahlweise als Schärpe oder Kopftuch trägt.
Besitztümer: Eine Kette aus geflochtenem Leder mit ein paar Holzperlen
Derzeitiger Aufenthaltsort/Situation: Zuhause und packt für seinen ersten längeren Aufenthalt weit weg von daheim
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Steckbriefe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steckbrief Marmorstreif
» +350P3: Monkey Business [Steckbriefe]
» Steckbriefe: Lonaiser
» Steckbriefe
» Steckbriefe für Streuner und Hauskätzchen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rollenspiel-Forum :: Doewell School of Guidance and Career Education :: Informationen-
Gehe zu: