StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Hafensteg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   So 17 Aug 2014, 21:09

Aaron lächelte Ísak zu. Er fand er sehr nett von ihm, dass er bei ihm war, egal aus welchem Grund. Als er sich wieder erinnerte, dass niemand seinen Mund sehen konnte, da seine Nase und gesammte untere Hälfte von einer metallenen Maske eingehüllt war, nickte er den Jungen zu.
Dann wandet er sich cassandra zu and sah sie mit hochgezogener Augenbraue hoch. Sie wusste genau, dass das keine der Fragen war, welche er zu beantworten wusste. Sie zog ihn damit nur auf, das wusste er ganz genau. Also gab er eine genauso sinnlose antwort. "Ja. Die Direktor hat beschlossen, dass sie deinen Anfällen nur entgegen wirken kann, indem sie zu dir ins Zimmer zieht." Er sagte es so vollkommen überzeugend, dass manche der Anwesenden einen verwirrten Blick zwischen den beiden hin und her warf.
"Nun gut. Da es scheinbar keine ernst gemeinte Fragen gibt, denke ich dass ich den Neuen einmal das Schulgelände zeigen. Alle andere können sich schon in ihren Zimmern gemütlich machen." Er drehte sich um und ging auf das Schulgebäude zu.

~ Weiter bei: Die Eingangshalle und Gänge ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   So 17 Aug 2014, 21:32

Cassandra löste sich von der Gruppe. Sie brauchte fie Führung nun wirklich nicht und wusste bessere mit ihrer Zeit anzustellen. Zudem würde am Abend beim Essen noch einmal eine Ansprache von der Direktor gehalten, welche sich dann an alle Neue richtete. Sie wusste nur, dass diese sicher viel zu tun hatte und deshalb nicht selber die Gruppe jetzt begrüßte. Nach einem letzten Lächeln an Aaron gerichtet, schnappte sie sich ihren Koffer – sie wollte die Arbeit nicht Scott überlassen, welcher schon die ersten Koffer aufnahm – und machte sich auf den Weg zu ihrem Zimmer.

~ Weiter bei: Cassandras und Sharandayas Zimmer ~


Zuletzt von Cassandra Zamoupulis am So 17 Aug 2014, 22:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   So 17 Aug 2014, 22:34

Wie neugierig Ísak auch auf die Schüler und deren Fähigkeiten war, die Führung sparte er sich. Er hatte im Laufe der letzten Woche, die er schon hier war, alles gründlich erforscht.
Also ging er noch ein wenig den Strand auf und ab und half Scott, die vielen Taschen und Koffer zum Gebäude zu bringen.

~ Geht zu: Ísaks und ??? Zimmer ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   So 17 Aug 2014, 23:13

Als sich die Schüler in Bewegung setzten, um die Führung zu verfolgen, blieb Sharandaya am Bootsteg stehen. Ihr war nicht nach langen Erzählungen und Geschichten über die Räume und Gewölbe, sie würde diese später selbst erforschen und sich mit ihnen vertraut machen.
Ihr war eher nach einem Alleingang durch die Gänge und das Anwesen, und so nahm sie die wichtigesten Taschen von dem Stapel ihres Gepäcks und schulterte sich vier davon auf.
Auf dem Weg zu dem Gebäude konnte die Araberin einen roten Streif am Himmel vor ihr erkennen. Sie konzentrierte sich kurz und wenige Schritte später legte sich ein roter Schal über ihre rechte Schulter. Sie hatte ihn auf der Überfahrt bei dem blonden Mädchen gesehen, das wohl auch auf die Schule ging. Nachdem sie ihn um den Träger ihrer Tasche geschlungen hatte ging sie eiligen Schritts auf das Gebäude zu und folgte den Beschreibungen zu den Schlafzimmern. Ihr eigenes fand sie nach kurzem Suchen mit einem weiteren Namen an der Tür.  

~ Tbc.: Cassandras und Sharandayas Zimmer ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mi 27 Aug 2014, 22:11

Mittwoch, 26. August 2020, Mittag

Das Mädchen mit den Lila gefärbten Haaren war keine sehr gesellige Person. Natürlich, sie lebte in einem Internat und war so gezungerner Maßen unter Leuten, aber am liebsten verbrachte sie trotzdem ihre Zeit nur mit ihren engsten Freunden. Das hatte mehrere Gründe: Silje war selbst für einen Mutantan auffällig mit den großen Katzenohren und dne gelben Augen. Zum Glück hatte sie keinen Katzenschwanz, das hätte dne ganzen ja noch die Krone aufgesetzt! Aber trotzdem wurde sie oft angesehen. Und das machte sie nicht.
Silje seufzte leise und blickte auf. Die zweite Fähre für diesen Tag würde in kürze ankommen. Und sie musste sich darum kümmeren, den Leuten eine Tour zu geben. Sie hasste es. Sie hasste es wirklich! Aber sie würde der Direktorin nicht wiedersprechen. Sie war wirklich zu frendlich und half ihr wo es nur ging. Und so hatte sie zugestimmt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mi 27 Aug 2014, 22:45

Es war eigentlich schöner Tag und im Prinzip mochte ich es auch mit Schiffen jeglicher Art zu fahren, aber das hier war etwas anderes als ein Ausflug. Das hier war das erste Mal, dass ich alleine weiter weg von Zuhause war und das über einen längeren Zeitraum. Wenn man nur meine Grunddaten kannte, hätte das manche sicher verwundert, denn die meisten 17 jährigen waren zumindest schon einmal auf einer Klassenfahrt oder einen Wochenendausflug mit Freunden gewesen. Nicht ich. Ich war zu klein gewesen um auf eine normale Schule zu gehen und war es immer noch, weswegen ich jetzt auch allein auf dem Weg zu einer Schule für besondere Schüler war. So ganz wusste ich nicht was mich erwarten würde, freute mich aber darauf und hoffte einfach, dass ich dort normal behandelt werden würde. Jedem zu erklären, dass ich schon 17 Jahre zählte war anstrengend, besonders weil viele mir nicht mal glaubten und nur mit einem „Na du bist aber niedlich“ wieder wegschickten. Sie nahmen mich einfach nicht für voll. Aus dem Grund und weil ich noch ein bisschen allein sein und an Zuhause denken wollte hatte ich mich auf der Fähre ein Stück abseits gehalten und einfach die Landschaft beobachtet. Meine Eltern hatten sich wirklich Mühe gegeben bei meiner Erziehung und versucht mich an gleichaltrige heranzuführen, nur bisher hatte das Ganze noch nicht so richtig funktioniert, jedenfalls nicht mit den Kindern aus meiner Heimat. Aber die hielten mich eh für komisch, sobald sie mitbekamen was mit mir manchmal passierte. Für meine Verletzungen konnte ich meistens nichts, es passierte mir einfach und dann erschreckten sie sich wenn ich vom Dach gesprungen war und trotz verdrehtem Beines einfach lachend wieder aufstand, es richtete wie andere es mit ihren Klamotten machten und noch mal rauf kletterte. Besonders die Erwachsenen hatten immer einen riesen Aufstand darum gemacht. Als wir an der Insel ankamen schulterte ich meinen Rucksack und schleppte meine Tasche auf den Steg – für mich war das Ding fast schon zu groß und zu schwer, aber ich wollte sie selber tragen – ehe ich interessiert das Mädchen anschaute, das uns offenbar erwartet hatte. Jemanden mit Katzenohren hatte ich wirklich noch nie gesehen. Darum, ob sie selber vielleicht nicht gern angestarrt wurde machte ich mir keine Gedanken, so oft wie ich selber komisch angeschaut wurde hatte ich kein richtiges Gespür mehr dafür.
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mi 27 Aug 2014, 23:08

Sie mochte die Blicke der Leute nicht. Es waren wieder einige Neue dabei und diese warfen Silje überraschte, verwunderte oder auch neugierige Blicke zu. Wie immer, wenn sie sich unwohl oder angegriffen fühlte, legten sich ihre Ohren nach hinten an und sie musste gegen den Drang ankämpfen, sich umzudrehen und wegzulaufen. Doch sie schaffte es, relativ ruhig nach außen hin zu bleiben. Relativ.
"Hallo!" Sie hatte ihre Stimme erhoben, sodass sie über das Stimmengewirr der aussteigenden Schüler zu hören war. "Hallo!", wiederholte sie, bis sie die Aufmerksamkeit hatte, welche sie bauchte. Nicht zu ihrem eigenen Glück. "Willkommen hier an der Schule", setzte sie fort. "Wir freuen uns euch hier begrüßen zu dürfen. Ich bin Silje und dafür verantwortlich euch die Schule zu zeigen und Fragen zu beantworten.  Euro Koffer könnt ihr hier lassen, sie werden später noch geholt. Ähm…" Sie sah ein wenig panisch in die Gesichter der Leute, welche sie erwartungsvoll ansahen. Was sollte sie schnellhoch alles sagen? Sie erinnerte sich nicht mehr! Kurz schloss sie die Augen, um sich wieder zu erinnern.
"Die wichtigste Regel wohl zuerst: wir sind alle ausnahmslos hier, um uns selbst besser besser kennen zu lernen und in Gesellschaft anderer schöne Tage hier zu verbringen. Das bedeutet, dass keiner von euch das Recht hat, einen anderen wegen seiner Fähigkeiten schlecht zu behandeln, oder seine Fähigkeiten ohne dessen Einverständnis gegen jemand anderen einzusetzen. Zudem sei gesagt, dass hier auch alle gleich sind in Hinsicht auf Herkunftsland, Reichtum und Macht der Familie." Die Worte waren auswendig gelernt, extra für den heutigen Tag. "Ähm. Ich denke, ich beginne euch dann einmal die Schule zu zeigen, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mi 27 Aug 2014, 23:32

Der Junge fand es faszinierend, dass die Ohren des Mädchens beweglich waren. Wie funktionierte das wohl? Konnte sie es kontrollieren oder geschah es unbewusst? Am liebsten hätte er sie das und wahrscheinlich noch mehr einfach gefragt, allerdings wäre das unhöflich gewesen wo sie gerade erst anfing zu reden und deswegen blieb er still. Silje hieß sie also…ein schöner Name. Sie wirkte nervös, allerdings wäre er selber das auch gewesen wenn er vor so einer Menschengruppe hätte sprechen müssen und alle ihn anstarrten als wäre er ein Stück Fleisch inmitten von Hyänen. Kinder konnten grausam sein wenn sie es drauf anlegten, weswegen er auch leicht anzweifelte, dass jeder sich an diese Grundregeln hielt. Grüppchenbildung war etwas, dass sich kaum vermeiden ließ und die Aufsichtspersonen konnten sicher auch nicht überall sein. Aber er war schon einmal froh, dass jeder hier irgendwie besonders war und sein Los zu tragen hatte. „Frage!“ sagte er etwas lauter, winkte auch leicht mit einer Hand damit er bemerkt wurde. „Was ist, wenn man seine Fähigkeiten für andere einsetzt, z.B. um jemanden zu retten?“ Nicht dass er sich so eine Situation herbeiwünschte, aber es konnte immer mal vorkommen dass sich jemand verletzte und wenn die Gesundheit von irgendwem davon abhing ob er eingriff oder nicht wollte Birk nicht warten müssen bis jemand Erwachsenes da war oder ein Schwerverletzter sich so weit gefasst hatte, dass er seine Zustimmung geben konnte. Da konnte es dann schon zu spät sein um wirklich etwas zu bewirken. Neugierig wartete er eine Antwort ab, blickte Silje dabei an.

~Weiter bei: Die Eingangshalle und Gänge ~


Zuletzt von Birk Lykke am Do 28 Aug 2014, 08:44 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mi 27 Aug 2014, 23:39

"Ähm." Sie sah kurz auf ihre Hände hinab, eher sie wieder aufsah. "Ich denke, in dem Fall ist es okay. Es kommt immer darauf an, was… Man genau macht. Aber ich denke nicht, dass sich ein anderer Schüler aufregen wird, wenn du rettest. Und dann sollte nichts geschehen." Sie zuckte ein wenig hilflos mit den Schultern, sie wusste nicht genau wie die Lehrer es handhabten. Das war nur was sie gesagt bekommen hatte und sie nun weiter hab. Aber sie wusste, dass die Lehrer sehr freundlich und oft eher als Vertrauensperson, denn als Lehrer gesehen wurden. Und so handelten sie auch, sodass die meisten Schüler sich auch gut mit ihen vertrugen.
"Hast sonst noch wer Fragen? Sonst gehen wir weiter!" Als sich keiner meldete, gingen sie weiter.

~Weiter bei: Die Eingangshalle und Gänge ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Do 28 Aug 2014, 21:44

~ Kommt von: Die Eingangshalle und Gänge ~

Aaron und Natsumi beeileten sich, liefen den Weg welchen sie gerade eben noch Birk erklärt hatte und dann über das Eingangsportel hinaus. Kurz ging es über den kleinen Platz und dann die Steintreppe hinab, welche zum Steg führte. Als sie schließlich dort ankamen, wartete Philip schon bei den ganzen Koffern, mit einen recht genervten Gesichtsausdruck. "Ah, da bist du entlich Nat. Und Aaron, schön dass du mit gekommen bist. Was hat euch den aufgehalten?" Als Philip seinen Freund sah, war sein Ausdruck viel Ferundlicher geworden.
"Ein Neuer hatte eine Frage", antwortete sie, während sie auf ihn zukam. "Du kennst das ja…" Sie zuckte mit den Schultern und Aarin grummelte etwas, was Philip aber nicht verstande. Doch er fragte auch nicht nach. Wenn sein Freund es laut sagen wollte, hätte er das getan.
"Die meisten Koffer haben ja wieder keine Beschriftung!", meinte Natsumi genervt und verdrehte die Augen. "Hat die Direktorin nicht gemeint, dass es dieses jahr Pflicht werden soll?" Philip zuckte mit den Schultern. "Dafür habt ihr ja mich, oder nicht?"
Als er einen der Koffer aufhob, erstarrte er vollkommen und seine Augen wurden für einen Moment vollkommen Weiß, eher wieder alles normal war. "Der gehört Allan Walton." Natsumi nickte und mit einem Mal hatte sie statt zwei Arme ganze sechs, welche nun den Koffer aufhoben. Die Arme schienen aus ihrem Rücken zu wachsen, nur dass sie von einen Moment auf den anderen erschienen waren und die Kleidung auch nicht zerrisen war. "Und der da?" Sie deutete auf einen weiteren unbeschrifteten Koffer, während die Arme beschiftete aufnahmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Do 28 Aug 2014, 22:50

~ Kommt von: Die Eingangshalle und Gänge ~

Die beiden waren ziemlich schnell, Birk verlor sie einige Minuten lang aus den Augen, konnte aber noch ungefähr einschätzen, dass sie zum Steg wollten. So wie es aussah halfen sie dabei die Koffer zuzuordnen. Na, wenn er schon mal hier war könnte er seinen auch gleich mitnehmen, selbst wenn er wahrscheinlich eine ganze Weile brauchen würde ehe er das Ding die Treppe hoch bekam. Natsumi hatte soweit er das sehen konnte mehrere zusätzliche Arme bekommen – noch sowas interessantes – aber erstmal war Aaron. Zögerlich trat Birk zu dem Jungen, zupfte kurz leicht mit einem „Hey…“ an seinem Ärmel und schaute ihn dann entschuldigend an, weil er schon wieder bzw immer noch da war. „Tut mir leid wegen eben. Wirklich. Ich wollte dich nicht verletzen. Es ist nur… ich war nie groß unter Menschen. Erst recht nicht unter welchen die auch was Besonderes sind. Und die meisten beachten mich nicht wirklich oder behandeln mich wie einen 12-jährigen…deswegen werde ich manchmal etwas aufdringlich…jedenfalls, es tut mir leid.“ Versuchte er die Sache zu erklären. An seiner Stimme war schon zu hören, dass er es ernst meinte.
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Do 28 Aug 2014, 23:07

Überrascht blickte Aaron zu den Jungen hinab und blickte überrascht drein. Doch er hörte ihn zu, sogar mit halbwegs neutraler Miene und nickte dann. "Ist okay. Ich… Mag es nur nicht wenn ich darauf angesprochen werde." Er berührte kurz die Maske, zuckte dann aber zurück als würde er sich an ihr verletzen. "Du bist also garnicht 12?", fragte er dann überrascht. "Wie alt bist du denn?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Do 28 Aug 2014, 23:34

Birk war erstmal froh, dass Aaron ihm zuhörte und weder sauer schien noch kein Wort mehr mit ihm redete. Dass wäre ein schlechter Start gewesen und sich gleich am ersten Tag Feine zu machen war auch sicher nicht gut. So wie er die Maske berührte stand er mit dem Ding wirklich auf Kriegsfuß, hatte aber wahrscheinlich keine andere Wahl als sie zu tragen. Auf seine Frage wie alt ich war verzog ich wiederrum das Gesicht. „Nein. Ich bin 17. Wirklich, ehrlich und wahrhaftig und auch in der üblichen Zeitrechnung. Nur darauf kommt nie einer von alleine…was mein Problem ist. Kein Mensch nimmt einen ernst und mitm Freunde finden ist es auch nicht gut bestellt. Kannst dir wahrscheinlich vorstellen, dass ich darauf nicht gern angesprochen werde“ Beim letzten Satz lächelte er schief, aber nicht wirklich fröhlich. „Liegt wahrscheinlich an meiner Fähigkeit…ich kann nicht verletzt werden. Ich mein, theoretisch schon, aber ich spüre keine Schmerzen und es heilt auch alles unglaublich schnell. Egal obs nur ne Schramme ist, Verätzung oder ich mir das Genick gebrochen hab. Ersticken oder Ertrinken geht auch nicht, habs ausprobiert. Ist nur ein blödes Gefühl wenn ich irgendwelches Zeug wieder raushusten muss, aber prinzipiell schadet es mir nicht. Der Nebeneffekt ist eben, dass ich körperlich wesentlich langsamer altere…“ erklärte Birk seine Fähigkeit, froh wen zu haben der zuhörte. Der nicht gleich abhaute oder ihn als komisch abstempelte.
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Do 28 Aug 2014, 23:46

"Oh", sagte Aaron zuerst einmal. Nicht wegen seinem Alter, in der Hinsicht hatten sie hier ganz andere Leute, sondern wegen seiner Föhigkeit. Das bedeutete… Er war unsterblich? Das wäre natürlich eine tolle Fähigkeit. Aber dass er nicht für 17 voll ernst genommen wurde, verwunderte ihn irgendwie nicht. Nicht vom Äußerlichen her, sondenr vor allem vom Charakter wirkte er deutlich jünger, als er es war.
"Nun, das ist sicherlich eine sehr gut zu gebrauchende Fähigkeit. Niemals sterben. Wow. Nicht schlecht." Das meinte er auch so, wie er es sagte, auch wenn es ihn bestürzte, dass Birk versucht hatte sich zu ertränken und ähnliches. Das erinnerte ihn zu sehr an sich selbst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 29 Aug 2014, 00:39

Auch wenn der Kleine es nie zugegeben hätte, seine junge Gestalt wirkte sich auf seinen Charakter aus, zumindest etwas. Daran ließ sich aber auch wenig ändern und allzu schlimm war es ja auch nicht, solange er einfach nur besonders fröhlich und energievoll war. „Naja, kann schon sein, dass ich sterbe, wenn ich 100 bin – körperlich oder zeitlich, keine Ahnung. Nur so geht’s eben nicht, jedenfalls hat bisher noch nichts irgendwas bewirkt. Mal von Kleinigkeiten abgesehen…nach einem Genickbruch hab ich einen steifen Nacken und wenn ich mich richtig verbrenne juckt die neue Haut etwas.“ So unbekümmert wie er das erzählte konnte es schon einige Leute verschrecken oder sie denken lassen, dass er sterben wollte. Dem war aber nicht so, weswegen er jetzt auch noch murmelte: „Dauernd regen sich alle auf wenn ich mich verletze….dabei kann mir doch gar nichts passieren. Und ich machs auch nicht mit Absicht…“ Es war schon zu merken, dass Birk kein Gespür dafür hatte das andere es nicht so locker sahen wenn jemand verletzt wurde. Und auf sich selber achtete er schon mal gar nicht.
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 29 Aug 2014, 01:00

"Vermutlich verschreckt es die anderen ein wenig, denn für uns sterbliche ist das alles sehr schmerzhaft." Aaron klang sehr sachlich, so als wüsste er wovon er sprach, doch soweit er wusste hatte es noch niemanden mit solchen Fähigkeiten hier gegeben. Aber so lange war er auch noch nicht hier an der Schule. Und vielleicht ging damit jemand auch nicht so offen damit um, richtig kannte er nur seine Freunde und ein paar aus seiner Klasse.
"Aber du wirst hier lernen auch mit solchen Reaktionen umzugehen. Du wirst hier, denke ich, noch einiges lernen können." Er lächelte und sah Natsumi entgegen, welche wohl die letzte Ladung an Koffer holen kam. "Sie hat hier überhaupt erst von ihren Fähigkeiten erfahren. Drei Jahre haben hier einiges gemacht." Er selber konnte nicht lernen seine Fähigkeiten zu kontrolieren, aber zumindest wie er damit leben könnte. Er seufzte, als Philip an sie heran trat. "Sie bringt jetzt die letzen Koffer hinauf", sagte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 29 Aug 2014, 12:42

„Ich kann das nicht wirklich nachvollziehen…hatte noch nie Schmerzen“ antwortete Birk nachdenklich und zog die Schultern leicht hoch. Er hatte schon früher nicht nachvollziehen können warum andere Kinder weinten wenn sie sich die Knie aufschrammten oder nicht spielen wollten wenn sie krank waren. Besonders Krankheiten hatte ich nie verstanden. Oder wenn ein Spaß mal wieder in einem Unfall geendet war und sein Bruder danach nicht mehr aufstehen konnte, weil er sich etwas gebrochen hatte während ihm nichts fehlte. Auch andere Kinder hatten schnell gemerkt, das Spielen mit ihm gefährlich sein konnte – und ihn deshalb gemieden und ausgeschlossen. „Dafür bin ich ja hier – auch wenns eigentlich eher ist, weil das hier der einzige Ort ist wo ich eine höhere Schulbildung kriegen kann ohne das es Probleme gibt. Hausunterricht geht nur bis zur 10.“ Leicht seufzte er. „Kontrollieren kann ich an dem Heilen eh nichts, allenfalls daran wie ich andere heile. Ich hoffe einfach, dass das Altern nicht NOCH langsamer wird. Oder gar stehen bleibt.“ Mit einem leichten Lächeln begrüßte Birk den Jungen der zu den beiden getreten war. „Ist wirklich nett, dass ihr die Koffer hochtragt. Ich hätte wahrscheinlich eine ganze Weile gebraucht ehe ich meinen die Treppe hoch gekriegt hätte.“
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 29 Aug 2014, 13:04

Gespannt hatte Aaron zugehört. Das ganze klang auf jeden Fall spannend, doch er konnte schwer nachvollziehen wie der Junge sich fühlte. So wie keiner bei ihm nachvollziehen konnte, wie er sich fühlte. Kurz näselte er am Rande seiner Maske herum – eine unbewusste Handlung – eher er wieder davon abließ. Nicht, dass er die Dichtung oder sonst etwas daran zerstörte. Das würde würde tödlich enden, im wortwörtlichen Sinne. Er setzte gerade zu einer Antwort an, als sie aber auch schon von Philip unterbrochen wurden.
Dieser sah zu Birk und zuckte mit den Schultern. "So geht es am einfachsten. Machen das schon seit ein paar Jahren. Sonst gibt das immer ein heilloses Durcheinander." Dann wandte er sich wieder Aaron zu und lächelte sanft.
"Und schon dein Alljährliches Gespräch mit der Direktorin gehabt?" Aaron schüttelte den Kopf und sah fragend zurück, woraufhin auch Philip den Kopf schüttelte. "Nein, ich auch noch nicht. Vermutlich kommen zuerst die Neuen wie dran. Oder zumindest die, welche schon da sind. Also, Lust mit Mia und Silje abzuhängen? Mia hat und etwas aus Amerika mitgebracht und möchte es uns möglichst bald geben. Und Sherilyn hat uns gefragt, ob sie bei uns ihr Bewerbungsgespräch üben kann. Sie will sich ja dieses Jahr schon an der Fachhochschule anmelden und so wie es scheint wollen die eine mündliche Bewegung. Und da heute unser letzter freier Tag ist, hat sie vorgeschlagen dass wir es heute machen. Oder wir gehen zu Natsumi, sie hat mir gesagt, dass sie vor kurzem wieder ein Paket mit Süßigkeiten aus Japan bekommen hat."
Aaron zuckte mit den Schultern. "Ich gehe mit dir mit, wohin auch immer zu gehst." Philip lächelte. Die beiden waren wie ein Herz und eine Seele. "Gut, dann würde ich sagen, wir besuchen Mia, eher sie uns noch anspricht vor empören." Die Jungs kicherten über den Insider.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 29 Aug 2014, 14:42

Mal jemanden zum Zuhören zu haben tat einfach gut, ob meine Situation nun nachvollziehbar war oder nicht. Auf die Erklärung des anderen Jungen nickte er nur leicht, so war es wirklich besser als wenn jeder versuchte sein Zeug die Treppe hochzuschleppen und sich dabei nur jeder im Weg war. Er hörte dem Gespräch der beiden zu ohne sich einzumischen, war im Stillen aber froh darüber dass es hier so gute Freundschaften gab und hoffte bald auch dazuzugehören. Wobei Birk immer noch der Meinung war, dass sein Alter ein Hindernis war, aber hier würde das vermutlich eher akzeptiert werden als anderswo. Bei der Erwähnung des Gesprächs mit der Direktorin fiel ihm ein, dass er da ja bald hinsollte. Das hatte doch auf einer der Listen gestanden. Die beiden Jungs schienen ihn nicht mehr groß zu beachten – warum sollten sie auch – weswegen er ging ohne sich zu verabschieden.

~Weiter bei: Büro der Direktorin ~
Nach oben Nach unten
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mo 20 Okt 2014, 22:29

~ Kommt von: Klippen am oberen Ende der Steintreppe ~

Die letzten eineinhalb Meter sprang er, indem er sich vom Fels abstieß und weich im Sand landete.
Ísak legte den Kopf in den Nacken und sah zu den anderen beiden hoch. "Na los, kommt schon!", rief er breit grinsend und winkte. Dann zog er sich Pullover und T-shirt aus, warf beides in den Sand und rannte aufs Meer zu, wobei es ihm egal war, dass seine weite Hose dabei natürlich nass werden würde.
Kaum war er die ersten Schritte im Wasser, stürzte er sich kopfüber hinein und schwamm ein paar Züge. Der heulende Wind hatte das Wasser abgekühlt, aber er war solche Temperaturen durchaus gewöhnt und sie hielten ihn keineswegs vom Schwimmen ab.
Einen Moment später tauchte er prustend wieder auf und suchte im Wasser nach etwas. Dann fischte er seine Mütze heraus, hob sie hoch und lachte. "Hab ich ganz vergessen." Die Hose hinderte ihn zusätzlich daran, ordentlich laufen zu können, also dauerte es, bis er wieder am Strand war, wo er die Mütze zu seinen anderen Kleidern legte und die Wassertropfen von seiner Brille wischte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 31 Okt 2014, 10:50

~ Kommt von: Klippen am oberen Ende der Steintreppe ~

Auch der Blondhaarige sprang die letzten Meter und folgte dann grinsend Isak ins Wasser – allerdings ohne sich irgendwas außer den Schuhen auszuziehen. Die Möglichkeit zu ertrinken wegen vollgesogener Sachen oder Krankheiten zu bekommen aufgrund von frieren danach war ihm völlig fremd. Dafür hatte er mehr mit dem Meer zu kämpfen, dass seinen zierlichen Körper leicht umstieß – da hatte er schon Mühe bei kleineren Wellen aufrecht stehen zu bleiben. Als Isak erst im Nachhinein auffiel, dass er ja noch seine Mütze absetzten musste, lachte er und stolperte erstmal zurück zum Strand. „Ich würd ja einen Wettbewerb darum vorschlagen wer am längsten tauchen kann, aber den gewinne ich mit Garantie“ Birk merkte ja nicht mal wann es Zeit war wieder Luftzuholen – erst wenn er wieder auftauchte und Wasser ausspuckte fiel es ihm auf.
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Fr 14 Nov 2014, 19:27

~ Kommt von: Klippen am oberen Ende der Steintreppe ~

Aaron beobachtete die beiden Jungen, während er selbst die Hände in dem Sand vergrub. Dank der Maske konnte er nicht schwimmen gehen und zudem wollte er sich die Kleidung nicht nass machen. Aber es erfreute ihn, dass die Jungen solch einen Spaß daran hatten, im Meer schwimmen zu gehen. Für sie war das vielleicht auch etwas neues, er selbst war schon so lange hier, dass er es als selbstverständlich ansah. Auch wenn er nie schwimmen gehen konnte und somit das Meer und den Strand eher gemieden hatte. Es machte ihn neidisch, wenn er die anderen sah, wie sie so im Wasser ihren Spaß hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   So 23 Nov 2014, 13:27

Ísak grinste. Er sah zu Aaron hinüber und ihm wurde klar, dass ihn wohl die Maske am Schwimmen hinderte. Oder er hatte einfach keine Lust. Dennoch wollte der Isländer ihn irgendwie einbinden, denn wie der Blonde so seine Hände im Sand vergrub, wirkte er ein wenig einsam.
"Dann eben nicht tauchen. Aber wie wärs mit Wettschwimmen?", fragte Ísak laut und lächelnd. "Von hier bis zum Steg? Und Aaron ist der Schiedsrichter." Fragend grinste er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Do 25 Dez 2014, 19:33

Selbstverständlich war das schwimmen im Meer für Birk nicht, aber er kannte es schon. Seine Eltern waren oft mit ihm draußen gewesen, damit er sich austoben konnte – das brauchte er einfach. Sport und Bewegung lag ihm einfach mehr als herumsitzen und lernen. „Gerne, jederzeit“ stimmte Birk dem Vorschlag zu. Das wäre ein fairer Wettkampf und Aaron wäre auch mit einbezogen, selbst wenn es ihn nicht kümmerte ob er nun gewann oder nicht. Es würde einfach Spaß machen und er zog sein Oberteil aus – das würde ihn nur behindern.
Nach oben Nach unten
Nebencharaktere
Bauanleitungstexter
avatar

Laune : Genervt
Anzahl der Beiträge : 107

BeitragThema: Re: Der Hafensteg   Mo 09 Feb 2015, 21:29

Kurz seufzte Aaron, bevor er zustimmend nickte. Ihm war zwar nicht wirklich danach, aber er wollte den beiden Jungs nicht die Laune und den Spaß daran verderben, indem er sich weigerte. Und sie meinten es ja nur nett, indem sie ihn mit einbezogen.
"Von wo bis wo wollt ihr es machen? Raus schwimmen wäre nicht gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Der Hafensteg
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rollenspiel-Forum :: Doewell School of Guidance and Career Education :: Die Insel :: Strand-
Gehe zu: