StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Cassandras und Sharandayas Zimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Cassandras und Sharandayas Zimmer   So 17 Aug 2014, 22:54

~ Kommt von: Der Hafensteg ~

Dienstag, 1. September 2020

Cassandra hatte ihren Koffer schwer atment die Treppen hinauf gebracht und fluchte im stillen darüber, dass sie den Aufzug nicht nutzen durften. Das war nicht gerecht! Warum hatte sie auch schon wieder so viele Bücher mitnehmen müssen. Aber andererseits wollte sie ja auch etwas zum lesen haben, also sollte sie nicht jammern, rügte sie sich selber, als sie den Koffer über die Schwelle hiefte.
Sie warf ihn vor ihr Bett und öffnete ihn, hatte sogar schon die ersten Bücher in der Hand, als sie erstarrte. Dann plötzlich sprang sie auf und sah sich das Schild auf der Türe an. Da stand ein zweiter Name! Da stand tatsächlich ein zweiter Name! Sie sah ihn sich mit gerunzelter Stirn an. Aber was für ein Name!
"Sharrara… Sharday… Sharandayas." Sie brauchte einige Anläufte bis die den Namen richtig ausgesprochen hatte, oder zumindest so wie sie glaubte dass man ihn aussprach. Was war dass den für ein Name? Wo wohl ihre Zimmergenossin her kam? Sie zuckte mit den Schultern und ging, mit den Büchern in den Händen wieder zurück in das Zimmer, wo sie ihren Koffer leerte und den Kasten und ihren Schreibtisch füllte. Auch einige ihrer Bücher lagen auf den Nachtkästchen herum und der Rest einfach neben dem Bett. Sie hatte mal wieder zu wenig Platz.

Zufrieden seufzte sie und rieb sich die Hände. Sie hatte es geschafft beinahe alles unter zu bringen. Das war gut. Kleidung hatte sich nicht so viel mit, hatte sie nie, da man so oft man wollte die Kleidung waschen konnte. Zudem war das auch nicht nötig. Mit einem weiterem zufriedenen Blick durch den Raum ließ sie sich auf ihr Bett fallen. Sie hatte noch ein Buch zu lesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 20 Aug 2014, 14:53

Cf.: Der Hafensteg

Lediglich ihre Frisur hatte einige Strähnen verloren, als Sharandaya das Zimmer mit ihrem Namen an der Tür erreichte. Sie steckte sie wieder zwischen die anderen und zupfte das Tuch auf ihrem Haar zurecht, obwohl es bereits richtig saß. Dann richtete sie sich auf und betrat leichtfüßig das Zimmer.
Die andere Bewohnerin ihres Doppelzimmers hatte es sich auf dem Bett auf der linken Seite gemütlich gemacht und blätterte tief versunken in einem Buch. Sharandaya ließ ihren Blick durch den Raum wandern. Direkt in der Mitte des Raumes war ein breites Regal, das das Zimmer aufteilte, sodass es von beiden Seiten erreichbar war. Es reichte fast bist zur Decke und war von einem hellen Eichenholz.
Sharandaya musterte die leere rechte Seite. Direkt an dem Regal stand ein Bett, einige Meter weiter ein großer Schrank an der Wand. Daneben und somit rechts neben der Tür war ein kleineres Regal.
Die beiden Fenster waren groß unt lagen direkt neben dem Regal und ließen viel Licht in das geräumige Zimmer fallen.
Sharandaya stellte die Taschen neben sich ab und richtete sich wieder auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 20 Aug 2014, 15:01

Cassandra schreckte auf, als die Zimmertüre aufging und setzte sich ruckartig auf. Sie biss sich auf die Unterlippe und war in diesem Moment eindeutig froh, heute ihre Tablette schon genommen zu haben. Sonst wäre es schon wieder passierte. Auch wenn sie eigentlich mit Anfang des Schuljahres es nicht mehr benötigte.
Sie beobachtete die Person, welche eintrat, stillschweigend und erkannte sie schnell. Sie war die Araberin, mit den Gepäckträgern. Aber sie wusste, dass das Gepäck in frühestens einer Stunde da sein würde. Erst wenn Natsumi sich dazu überwinden würde, das Gepäck hinauf zu tragen. Sie war dabei einfach am schnellsten, aber leider furchtbar faul.
"Hallo", meinte sie ruhig und sah weiterhin ihr Gegenüber an. Sie war gespannt darauf wie das Zusammenleben sein würde. Ob sie eingebildet war? Oder vielleicht in Wirklichkeit ein ganz liebes Mädchen? Sie hoffte natürlich auf zweiteres.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 20 Aug 2014, 15:28

Sharandaya nickte auf den Gruß leicht. "Verzeih, wenn ich dich erschreckt habe. Das lag nicht in meiner Absicht."
Entschuldigend sah sie die andere an. "Du bist Cassandra, richtig? Mein Name ist Sharandaya, aber das weißt du sicher."
Sie ließ sich keine Regung anmerken und musterte das braunhaarige Mädchen. Ihre Augen waren groß und braun und die Lippen voll. Sie erschien ihr sympatisch, was vielleicht auch an den Büchern lag, die eindeutig zu ihren Leidenschaften gehörten.
Mit einem Blick darauf ließ die Araberin ein leises Funkeln in den Augen erkennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 20 Aug 2014, 15:33

"Ja, ja, natürlich weiß ich deinen Namen, immerhin stehen sie beide auf den Türschild." Cassandra deutete auf die Türe. Sie legte nun das Buch, welches sie gerade noch in den Händen gehalten hatte auf das Bett, um nicht als unhöfflich zu gelten. Sie sah ihr Gegenüber mit einem schwachen Lächeln an.
Keine Frage, sie war hübsch, aber ihre Gesicht war mit diesem unnachgibig emotionslosen Ausdurck nicht so beeindruckend wie es sein könnte.
"Du bist neu hier, was?" Es war keine Frage, sondern feststellung. Denn ansonsten würde sie sich ja schon kennen. "Wenn du mit irgendetwas Hilfe brauchst, dann melde dich einfach. Ich bin schon länger hier zutage und kenne mich gut aus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 20 Aug 2014, 15:45

"Ja, ich bin neu hier.", bestätigte sie und fuhr fort: "Danke, ich werde darauf zurückkommen. Weißt du wann das Gepäck gebracht wird?"
Sie warf einen Blick auf ihren Teil des Zimmers. "Darf ich das umstellen?", fragte sie mit einem Nicken auf die Einrichtung.
Sharandaya hatte kein Problem mit dem Zimmer, auch wenn die ihren in Arabien eindeutig größer gewesen waren. Doch sie mochte es, sich in ihrer Umgebung wohlzufühlen und dafür würde sie das Zimmer noch ihrem persönlichen Stil anpassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 20 Aug 2014, 16:06

"Die Koffer?" Nun war Cassandra aufgestanden. Sie lächelte sachte. "Kommt darauf an wann Natsumi ihren Hintern aus dem Bett schwingt und sich an die Arbeit macht. Oder ob Scott zuerst noch alle Koffer herauf bringt. Also wenn du Glück hast in etwa einer Stunde."
Sie sah sich die Einrichtung an, welche Sharandaya umstellen wollte und nickte. "Also man muss sich immer darüber verständigen, aber an sich ja." Sie deutete auf die Wand über ihrem Bett, wo eine Poster klebten. "Solange du nichts langfristig änderst, geht es in Ordnung. Nur das Bett ist sehr schwer und ohne Hilfe kaum zu verschieben. Die Kästen sind da ein wenig einfacher."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Do 21 Aug 2014, 03:01

Die Dunkelhaarige nickte erneut, diesmal um zu zeigen, dass sie das Gesagte verstanden hatte.
"Nun gut, ich denke das Gepäck werde ich selbst in die Hand nehmen. Muss ich mich wegen der Einrichtung mit dir oder auch mit dem Leiter des Internats einigen?"
Sharandaya hatte bereits eine genaue Vorstellung von der neuen Einrichtung. Sie konnte es förmlich vor sich sehen und ihr gefiel was sie sah.
Als sie den Blick wieder zu ihrer Zimmergenossin streifen ließ, war zu ersten Mal Offenheit in ihrem Blick erkennbar. "Wie lange bist du schon hier?", fragte sie freundlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Do 21 Aug 2014, 23:20

Cassandra nickte. "Also so lange du hier nichts anmalst oder zerstörst geht es okay. Und meine Hälfte ist sozusagen okay. Aber man kann darüber ja immer reden." Sie zuckte mit den Schultern. Cassandra fand es schade, dass ihr Gegenüber so kühl war. Sie führte lieber lange und freundliche Gespräche, welche man mit Lachen abschloss. Und offen und Freundlich zu sein. Sie seufzte leise und fuhr sich, noch immer lächelnd, durch die Haare. Nicht das es ihre Laune über das neue Jahr verderben würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Fr 22 Aug 2014, 01:14

Sharandaya wandte kurz den Blick ab und sah Cassandra dann in die Augen. "Ich bin wohl eine Enttäuschung als Zimmergenossin.." Sie machte eine kurze Pause und fuhr dann fort: "Ich bin sonst eigentlich nicht so distanziert, die Förmlichkeit ist das angemessene Verhalten für jemanden meines Standes und ich muss mir das wirklich abgewöhnen. Deshalb bitte ich dich mir ein wenig Zeit zu geben, bis ich das verinnerlicht habe, ich werde mir Mühe geben."
Sie lächelte leicht und hob das Kinn, dann streckte sie die Hand aus und sagte mit freundlicher Stimme: "Erlaube mir, mich noch einmal vorzustellen: Hallo, mein Name ist Sharandaya und ich bin deine Zimmergenossin. Es freut mich dich kennenzulernen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Fr 22 Aug 2014, 01:44

Cassandra lächelte und schüttelte den Kopf. Es wunderte sie, dass ihr Gegenüber ihre Emotionen hatte sehen können, sie war sehr gut darin diese zu verbergen. Das hatte sie nicht hier in der Schule, sondern Zuhause gelernt. Dort hatte sie oft vorgegeben etwas anderes zu empfinden, als sie es in Wirklichkeit tat.
"Nein, ihr seid keine Enttäuschung. Niemand ist eine Enttäuschung." Sie kam auf Sharandaya zu und lächelte nun ehrlich. "Es mag schwer sein, aber hier sind wir alle wirklich gleich. Es spielt keine Rolle mehr woher du kommst. Du kannst sein, we du bist." Dann schlug sie ein und schüttelte mit kräftiger Druck die Hand ihres Gegenübers.
"Cassandra Zamoupulis-Zamidis. Freut mich dich als Zimmergenossin zu haben. Wirklich." Sie deutete auf die Türe. "Soll ich dir helfen deine Koffer zu holen? Ah und um deine vorherige Frage zu beantworten: Das ist nun mein 4. Jahr hier an der Schule."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Sa 23 Aug 2014, 00:08

Ein ehrliches Lachen breitete sich über ihr Gesicht aus, als sie den Händedruck erwiederte. Sie hat mich eben mit Ihr angesprochen.. Das einzige was ich mir gerade noch so verkneifen konnte.
"Du ist in Ordnung, wie du eben sagtest. Schließlich sind wir hier nicht in Arabien, außerdem wohnen wir ab jetzt hier zusammen."
Sharandaya lachte kurz auf. "Dann bin ich ja nicht die einzige mit einem ungewöhnlichen Namen. Ja, die Hilfe nehme ich gerne an. Davon hab ich einige.."
Einige ist untertrieben, das sind mindestens dreimal so viele Koffer und Taschen wie bei jedem anderen Bewohner hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Sa 23 Aug 2014, 17:05

Cassandra nickte. "Wie haben hier Leute aus aler Welt. Du glaubst nicht was für Namen dabei sind. Wirklich unaussprechliche!" Sie selbst war ja jetzt nicht gerade von einem weit entfernten Land, immerhin kam die aus Griechenland und hatte auch keine so lange Anreise gehabt. Da war ihr Gegebüber vermutlich deutlich länger unterwegs gewesen.
"Ich hab's schon gesehen. Tut mir Leid, wenn das jetzt unhöflich kommt, aber deine Familie ist sehr reich oder?" Sie war einfach zu neugierig um diese Frage nicht zu stellen. Und vermutlich hatte sie recht, ansonsten hatte sie doch keine eigenen Kofferträger gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 27 Aug 2014, 18:51

Sharandaya senkte nicht beklommen den Kopf, sondern hob stolz das Kinn und antwortete: "Ja, meine Familie ist sehr wohlhabend. Das war nicht unhöflich, nur sehr direkt. Aber ich denke das ist gut so."
Ein zustimmendes Lächeln zeigte sich kurz auf ihrem Gesicht.
"Deshalb wird auch stets gutes Benehmen von mit erwartet.", nach kurzen nachdenken fragte die Araberin: "Gibt es hier besondere Regelungen für Besuche?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mi 27 Aug 2014, 19:24

Cassandra lächelte. Also Sharandaya gefiel ihr, sie war auch so direkt wie sie selbst und kein bisschen bissen beleidigt. Das war gut, sie würden vermutlich gut miteinander auskommen. Das hoffte sie. "Nun, hier her kommt eher selten Besuch und wenn nur die Verwandschaft, die einem an nächsten steht. Das ist allein aus Sicherheitsgründen, weil gewisse Leute einfach nicht gut auf fremde reagieren. Aber im allgemeienn sollten sich der Besuch rechtzeitig anmelden. Viele Familien treffen sich lieber am Festland und verbringen dort ein, zwei Tage." Sie zuckte mit den Schultern.
"Also, gehen wir deine Koffer holen?", meinte sie lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Do 28 Aug 2014, 21:18

Mit einem kurzen Nicken erwiderte Sharandaya: "Demnach werde ich die Insel verlassen, wenn Familienmitglieder mich besuchen möchten."
Papa wird das sicherlich nicht erfreuen. Aber er wird sicher einen weg finden düse Regelung zu umgehen.
Nach einem kurzen Zögern meinte sie: "Ja, dann mal los."

Einige Anstrengung und eine knappe halbe Stunde später standen die restlichen Taschen und der Koffer ebenfalls in dem Doppelzimmer.
Sharandaya schob ihr Gepäck neben das Bett und drehte sich zu Cassandra um. "Ich werde mir die Insel ansehen, wenn du nichts dagegen hast. Wir werden spätestens abends wieder aufeinander treffen."
Mit einer durchgehenden Bewegung nahm sie das Tuch von ihrem Kopf und legte es auf die Matratze, holte das rote Tuch von ihrer Tasche, das sie nach der Fähre mitgenommen hatte und schlang ihn sich um die Hüften.
Dann verließ sie den Raum und machte sich auf den Weg zum Gelände der Insel.

Tbc.: Klippen am oberen Ende der Steintreppe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Fr 29 Aug 2014, 20:48

Cassandra sah Sharandaya nach. Sie war ein wenig eigenartig, wie sie noch immer der Meinung war. Irgendwie hatte sie den Eindurck, dass sie Cassandra nicht an sich heran lassen möchte, doch das störte sie nicht weiter. Sie hatte hier schon Freunde und so lange sie miteinander auskamen, war alles besten. Und wenn sie sich irgendwann einmal befreunden würden, war es noch besser.
Einige Augenblicke blieb sie noch im Zimmer stehen und sah sich um. Doch Lust auf Lesen hatte sie jetzt keine mehr. Zudem vermisste sie ein bestimmtes Zimmer ganz besonder. Das war wirklich das schrecklichste an den Ferien gewesen: Eingesperrt nur mit den eigenen sieben Sachen. Sie kicherte kurz, eher sie sich auf den Weg machte.

~ Weiter bei: Musikzimmer ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Do 16 Okt 2014, 09:59

~Kommt von: Musikzimmer~

Sie trat ein, ohne zu klopfen. Natürlich, warum sollte sie auch, war ja auch ihr Zimmer und ging zu ihrem Bett, wo sie sich darauf fallen ließ. Kurz starrte sie an die Decke hinauf, hing ihren Gedanken an Zuhause nach. Natürlich, sie konnte nicht sagen, dass sie ihre Familie verabscheute, aber sie gaben ihr oft genug das Gefühl nichts wert zu sein. Oder nur wenig. Das sie das verletzte, ließ sie sich nicht anmerken, die Blöße gab sie sich nicht! Man hatte ihr Selbstbewusstsein hier an der Schule dafür genügend gefördert, sodass sie sich auch wehrte, wenn es zu schlimm wurde. Aber eine Vollzeitschülerin wollte sie auch nicht werden, denn sie hatte Angst um ihre Geschwister. Wenn diese ebenfalls Anzeichen einer Mutation hätten und ihre Eltern das bemerkten… Sie schluckte schwer. Sie glaubte nicht, dass es normal gewesen war, wie die streunten Katzen ihm alle nachgelaufen waren, als würde er ihnen befehlen, dass sie ihm folgen sollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Do 16 Okt 2014, 20:07

Cf.: Musikzimmer

Abgesehen von dem leisen Rascheln ihrer Kleider, betrat Sharandaya lautlos das Zimmer. Sie bemerkte Cassandra, die auf dem Rücken auf ihrem Bett lag und offenbar tief in Gedanken versunken war. Ohne sie zu stören ging die Araberin zu ihrem eigenen Bett und hob einen der beiden einzigen harten Koffer darauf. Auf den Knien ließ sie sich davor nieder und nahm eine Harfe heraus. Beinahe zärtlich strich sie über das Mahagoniholz und legte sanft die Finger auf die Saiten.
Die Klänge waren so lieblich und süß, dass es Sharandaya schon bei den ersten Tönen mitriss. Sie trugen sie hinfort, über die grauen Städte mitten in den stürmischen und unzähmbaren Wind der Wüste. Heiß und trocken, und schon immer ein Teil von ihr. Untrennbar mit ihr verbunden.
Ihre Finger zupften die Harfe schnell und zögerten ebenso wenig, wie sie eine falsche Saite spielte. Denn es war kein gelerntes Lied, sondern eine Melodie, die aus dem Herzen kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   So 19 Okt 2014, 17:12

Das ihre Zimmergenossin das Zimmer betrat, bekam das Mädchen am Rande ihrer Aufmerksamkeit mit, aber sie reagierte drauf nicht. Sie war zu sehr mit ihren Gedanken beschäftigt, welche sich um ihre Geschwister drehten und wie sie diese in Schutz nehmen könnte, vor den verletzenden Worten.
Die Griechin sah von der Decke auf, als die lieblichen Klänge der Musik sie umflossen und sie aus ihren dürsteten Gedanken rissen. Langsam setzte sie sich auf und beobachtete Sharandaya dabei, wie sie die Harfe spielte, sagte aber nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mo 20 Okt 2014, 19:43

Die letzten Töne verklangen und Sharandaya öffnete die Augen. Während es Spiels hatte sie völlig das Zeitgefühl verloren und nun kamen ihre Gedanken wieder in der Gegenwart an. Sie realisierte, dass sie immernoch vor ihrem Bett auf dem Boden saß und die Harfe in den Armen hielt. Das leicht Kribbeln in den Fingerspitzen bemerkte sie mit Zufriedenheit und nun ließ die freie Hand sinken.
Als sie aufsah, erwiderte sie Cassandras Blick freundlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Mo 20 Okt 2014, 21:23

Clarissa strahlte zurück, ein erfreutes Funkeln war in ihre Augen getreten. Ganz offenbar hatte sie eine Zimmernachbarn bekommen, welche genau so große Freude an Musik, wie sie selbst. Das erfreute sie natürlich, damit hatte man zumindest schon ein Thema, über welches man reden konnte.
„Das war wunderschön!“, sagte sie erfreut und grinste von einem Ohr zum anderen. „Seit wann spielst du denn schon? Warst du schon in unserem Musikzimmer? Wir haben dort auch eine Harfe, aber ich bin mir nicht Sicher, ob Miss Kocken sie nicht weg gesperrt hatte!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   Do 20 Nov 2014, 19:03

Ein leises Lachen kam über ihre Lippen, während sie sich etwas aufrichtete.
"Seit ich eine Harfe halten kann. Ja, ich war eben dort. Ich habe meine eigene dabei.", ihr Blick glitt kurz zu dem hölzernen Instrument in ihrem Arm.
"Was spielst du?", fragte sie ruhig, doch in ihren braunen Augen waren sowohl ehrliches Interesse, als auch Offenheit erkennbar.
Es war angenehm, das Benehmen hinten anzustellen und nicht darüber nachzudenken, was sie als nächstes sagen oder wie sich ausdrücken sollte.
Sharandaya hatte beschlossen, die etwas angespannte Haltung abzulegen und sich weniger Gedanken um ihre Ausdrucksweise, Ausstrahlung und mögliche 'No-Goes' zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Zamoupulis

avatar

Anzahl der Beiträge : 44

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   So 23 Nov 2014, 11:09

Cassandras Lächeln wurde noch breiter, als sie merkte wie sich ihr Gegenüber ein wenig entspannte. Sie hatte in den meisten Fällen doch ein ganz gutes Gefühl dafür, was ihr Gegenüber empfand oder wie er sich benahm.
„Ich liebe die Violine!“ Ein versonnener Ausdruck trat in ihr Gesicht, man sah ihr sofort an, dass die Geige ihre Passion war und sie vermutlich auch gerne ihr restliches Leben damit Verbringen würde, die Violine zu spielen.
„Am Freitag wirst du mich sehen können“, sagte sie lächelnd und dachte dabei an Philip, welcher sicherlich auch geübt hatte. Aber er hatte trotz allem nicht so viel Spaß daran, wie sie, für ihm stand die Musik nicht an erster Stelle, selbst wenn er nicht schlecht war. Aber es war eben doch ein Unterschied, ob man mit seiner ganzen Passion spielte oder nur weil man es konnte und musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auri
SMS-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 97

BeitragThema: Re: Cassandras und Sharandayas Zimmer   So 23 Nov 2014, 22:26

Die Geige war eines ihrer Lieblingsinstrumente und Sharandaya beherrschte sie ebenfalls. Und wenn sie sie auch nicht mit solcher Leidenschaft spielte wie die Harfe, bat ihr Vater sie dennoch bei jedem Fest um ein Stück auf dem Instrument.
Ohne offensichtliche Neugierde aber dennoch mit Interesse fragte Sharandaya: "Spielst du ein Stück vor der Schule?"
Möglicherweise gibt es noch weitere Tonkünstler, die ihr Können preisgeben werden..
Der Gedanke weckte ihre Neugierde und Sharandaya ging im Kopf die Schüler durch, denen sie begegnet war und versuchte ihnen verschiedene Musikinstrumente zuzuordnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Cassandras und Sharandayas Zimmer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zero´s Zimmer
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Illyasviel von Einzbern´s Zimmer
» Zimmer Nummer 314

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rollenspiel-Forum :: Doewell School of Guidance and Career Education :: Die Schule :: Schlafzimmer-
Gehe zu: