StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Büro der Direktorin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Das Büro der Direktorin    Mi 20 Aug 2014, 12:18

Dienstag, 1. September 2020

Die Direktor hatte Stress. Nun, im Normalfall war dies auch sicher keine ungewöhnliche Sache, immerhin hatte sie eine Schule mit mehreren hundert Schülern zu leiten und der organisatorische Sspekt war dabei wirklich nicht zu unterschätzen. Natürlich machte sie nicht alles alleine: Die Lehrer übernahmen auch einen großen Teil, doch letzten Endes lag die Verantwortung bei ihr.
Sie schüttelte leicht den Kopf und ließ ihren Blick wieder auf die Akte vor ihr wandern. Das Gespräch, welches sie mit jedem Schüler führen wollte, war für sie besonders wichtig. Es sollte einseits den Schülern das Gefühl geben, dass sie sich für jeden einzelnen von ihnen interessierte – was auch tatsächlich der Fall war – aber andererseits konnte sie sich dann auch ein Bild darüber machen, was sie von dieser Person zu erwarten hatte und man könnte sich gemeinsam ein Zeil setzten.

Sie stand aus dem schweren, großen Ledersessel auf, in welchem sie gesessen hatte und ging mit großen Schritten durch den Raum, zu einer kleinen Anrichte, wo eine Karaffe mit Wasser und einige Gläser standen. Sie füllte sich eines der Gläser mit Wasser und lehnte sich gegen die Anrichte, während sie trank.
Ihr Blick glitt abwesend über das helle Zimmer: Die weißen Wände ließen den Raum hell erscheinen, das hinter Fenster, welches die gesammte Wand gegenüber der Türe einnahm ließ eine Menge Licht herein. Sie wusste, dass man so im ersten Moment vom Licht geblendet war und erst dann langsam sie an dem großem Schreibtisch erblickte. An den Wänden standen auch eine Menge Bücherregal udn Aktenschränke. Mit jedem Jahr waren es mehr geworden.

Sie stellte das Glas wieder ab und begab sich zurück zum Schreibtisch, wo sie sich wieder in den Sessel fallen ließ und weiter die Akte laß.
"Schläft nie. Kann sich in eine Trance versetzten, welche ihn beinahe unverletzbar macht." Das war auf jeden Fall eine Interessante Fähigkeit, keine Frage. Und es war vermutlich auch sehr anstregend für die Eltern gewesen. Und vermutlich war es auch für ihn nicht leicht. Sie las sich alle Informationen durch, welche sie über ihn hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Do 21 Aug 2014, 12:22

~ Kommt von: Die Eingangshalle und Gänge ~

Ísak lächelte, während er beinahe schon zum Büro rannte. Mag war nett. Er mochte sie. Und was für eine coole Fähigkeit! Ob die anderen Schüler auch so nett waren? Er ging die, die er bereits mehr oder weniger kannte, im Kopf durch und ordnete die Fähigkeiten zu. Er wollte sie nicht vergessen. Aaron mit seiner coolen Maske. Nikolina im Teich. Mag mit ... sie hatte recht, es war schwer zu beschreiben. Im Lauf der letzten Woche hatte er sich mit den Schülern, die Vollzeit an der Schule waren, unterhalten und ein bisschen kennengelernt. Dieses Schuljahr würde unglaublich aufregend werden und es fing gerade erst an! Vor Neugier und Freude lachte er, kurz darauf stand er vor der Tür zum Büro der Schulleiterin.
Er klopfte laut und mit bestimmter Melodie an. Einmal lang, dreimal kurz, einmal lang und noch zweimal kurz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Do 21 Aug 2014, 23:53

Die Direktorin sah von ihren Unterlagen auf und schlug die Akte zu. Sie schnappte sich aus einer Ablage einen leeren Zettel und legte einen Kugelschreiber bereit, eher er sie Ísak mit einem klarem "herein" die Erlaubnis erteilte einzutreten.
"Hallo, freut mich dass du hier bist. Ich hoffe es ist okay, wenn wir ein wenig reden." Sowie deutete auf einen gemütlichen Sessel vor ihrem Schreibtisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 22 Aug 2014, 11:43

Ísak trat mit strahlendem Lächeln ein. "Natürlich!", rief er. "Darin bin ich gut." Er lachte und setzte sich im Schneidersitz auf den Sessel.
Er hatte die Direktorin auf Anhieb gemocht, schon, als sie ihn am Hafensteg empfangen hatte. Trotzdem bewunderte er sie natürlich und hatte in keinem Fall die Absicht, respektlos zu erscheinen.
"Ich hab mich schon gefragt, was in diesen Einzelbesprechungen beredet wird.", verkündete er neugierig und sah ihr offen in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 22 Aug 2014, 15:19

Die Direktorin lächelte. "Keine Sorge, dieses Gespräch hat keine große Bedeutung. Oder vielleicht schon. Es kommt darauf an wie viel Bedeutung du dort hinein legst, aber im erster Linie dient es dazu uns aufzuzeigen was du für Erwartungen von uns hast und was wir uns von dir wünschen. Du bist ja aus einem bestimmten Grund hier, so wie alle: jeder von uns hier, bis auf ein paar Lehrer, sind Mutanten oder haben durch andere Ereignis ihre Fähigkeiten bekommen. Und unser großes Ziel ist es euch beizubringen damit umzugehen. Aber nicht nur das, wir wollen auch dass ihr lernt, dass ihr dadurch nicht minderwertiger seid.
Aber das ist nicht worüber wir jetzt reden wollen. Ich würde gerne von dir hören, was du dir von der Schule hier erwartest und was deine Ziele sind. Hast du besondere Wünsche? Bist du mit etwas unzufrieden?"
Es geschah ihr öfters, dass sie sich verplapperte und dann viel zu viel redet. Also schloss sie jetzt den Mund, um eine Antwort zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 22 Aug 2014, 17:27

Ísak hörte ihr aufmerksam zu und nickte dann.
"Also ... wie Sie gesagt haben, will ich lernen, meine Fähigkeit zu verstehen und kontrollieren zu können. Das ist einer meiner zwei großen Wünsche, die mich hier her gebracht haben." Er lächelte und schob sich die Brille die Nase hoch.
"Der andere ist ... etwas weniger ehrenvoll, wenn man so will ..." Er warf ihr einen verlegenen Blick zu. "In meinem Heimatsort gibt es kaum Mutanten und bevor ich mich hierher aufgemacht habe, bin ich nicht viel rumgekommen. Also ... ich will unbedingt wissen, was es alles für Mutanten gibt, was sie für Fähigkeiten haben, wie sie in der Welt damit zurechtkommen und wie die Regierung derzeit von uns denkt." Er schwieg kurz, ehe er erklärend fortfuhr: "Es gab ja in den letzten Jahrzehnten einigen Trubel, also ... den Medien kann man ja nicht immer trauen."
Lächelnd sah er wieder auf und rückte sich seine Mütze zurecht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 22 Aug 2014, 19:50

Sie hörte ihm still zu, während sie in ein, zwei kurzen Stichwörtern mitschrieb. "Dann würde ich dir raten in Geschichte und auch Politik gut zu zuhören. Das wird dich interessieren. Und frag nach, wenn du mehr wissen willst. Fragen werden hier gerne gesehen." Sie sah kurz auf den Zettel hinab und dann wieder Ísak an.
"Was deine Fähigkeiten angeht, ist selbstverständlich, dass du darüber lernen wirst. Und auch mit ihnen umzugehen. Das ist eines unserer Hauptziele." Sie drehte den Stift in den Hände. "Und was erwartest du von den Lehrern? Anderen Schülern? Vom Unterricht und der Einrichtung hier?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 22 Aug 2014, 19:56

"Hm, also die Lehrer und Schüler, die ich bisher kennengelernt habe, sind sehr nett, auch, wenn ich bei manchen gemerkt habe, dass meine Art wohl etwas zu laut ist." Oder so ... Er grinste.
"Es wäre natürlich cool, wenn der Unterricht spannend und aufschlussreich ist, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er das ist. Wie viele Nebenfächer kann ich wählen? Es gibt so viele interessante! Kann es sein, dass ich zwischen zweien wählen muss, weil sie gleichzeitig stattfinden? Das wäre doof. Zum Beispiel möchte ich gern Astronomie und ... Kunst belegen. Die anderen Fächer habe ich jetzt gerade nicht mehr im Kopf, aber es gab einige, die mich noch interessiert haben! Und vielleicht versuche ich es doch auch mit Musik ..." Er redete schnell und fröhlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 22 Aug 2014, 20:51

Sie lächelte und schrieb alles auf, was er sagte um dann schließlich auf seine Fragen einzugehen.
"Die Liste, welche Nebenfächer es gibt, findet du am schwarzen Brett oder hier habe ich auch eine Liste." Sie kramte einen Zettel hervor und schon ihn Ísak zu. "Also einige der Fächer finden zur selben Zeit statt, allerdings gibt es für jedes Fach mehr als nur einen Zeitpunkt, also wirst du schon schaffen das sich alles ausgeht. Du kannst so viele Fächer wählen wie du willst. Nur solltest du darauf schauen, dass du auch zeit für dich findest. Falls du noch Fragen hast, komm gerne her. Wie versuchen alle hier es den Schülern so angenehm wie möglich zu machen." Sie hatte sich noch ein paar mehr Notizen gemacht und lächelte ihn nun Freundlich an.
"Nun hätte ich auch noch ein paar Fragen. Kannst du mir deine Fähigkeit so detailliert wie möglich beschreiben?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Sa 23 Aug 2014, 14:25

"Alles klar!", meinte Ísak fröhlich und nahm den Zettel, den er kurz betrachtete, ehe er aufsah.
"Sicher ... ähm. Also wie sie wissen, schlafe ich nicht. Deshalb ..." Er kam sich im Nachhinein blöd vor, es versucht zu haben. "habe ich mal versucht, zu schlafen. Als ich noch kleiner war, hab ich einfach meine Eltern wach gehalten, aber später habe ich gemerkt, wie wichtig Schlafen für sie ist, also hab ich es gelassen. Und einmal bin ich rausgegangen und hab mit aller Kraft versucht, zu schlafen." Wie dumm. Ich weiß nicht einmal, was es ist, wie es sich anfühlt. Müdigkeit ... Das Wort klang fremd in seinen Ohren. "Also ich habe die Augen geschlossen und mich konzentriert, so stark ich konnte ... keine Ahnung, worauf. Und dann hab ich irgendwas gespürt. Ich bin erschrocken und aufgesprungen, da bin ich von der Klippe gestürzt. Unten waren Felsen, aber sie haben mich nicht verletzt. Ich habe nur ... den Druck vom Aufprall gespürt, wie ... wenn zwischen mir und den scharfen Steinen ein Luftpolster oder so wäre." Nachdenklich schob er sich die Brille die Nase hoch. "Das ist noch nicht lange her, ich hab es seither nicht wieder versucht. Aber ... ich glaube, mein Körper sah währenddessen anders aus. Zumindest, als ich aus dem Wasser aufgetaucht und ans Ufer geschwommen bin. Er war ... bedeckt, wie von Eis ... oder Nebel. Als es vorbei war, war ich erschöpft." Dennoch kein Vergleich mit Müdigkeit. Oder vielleicht ein bisschen ... ich weiß es nicht. Am Ende war mein Versucht vielleicht doch ein Erfolg.
Mit einem ratlosen Lächeln sah er die Direktorin an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Sa 23 Aug 2014, 16:48

Sie hatte mitgeschrieben und sah nun zu Ísak auf. Das alles klang sehr interessant, das müsste sie zugeben. Und es war eine interessante Art, wie man seine Fähigkeiten finden könnte. Es würde sicherlich einiges an Arbeit erfordern, dass er seine Fähigkeiten perfektionierten würde.
"Das bedeutet, dass du seitdem deine Fähigkeiten nicht mehr aktiviert hast. Ob nun absichtlich oder unabsichtlich. Interessant." Die klopfte mit ihrem Stift kurz auf den Tisch.
"Nimmst du auf eine ander Art und Weise mehr Energie auf, da du nicht schläfst? Isst du mehr?" Alles was er erzählte schrieb sie auch auf. Er war eine interessante Person. So wie die meisten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Sa 23 Aug 2014, 17:34

"Phu ... naja, da ich nachts auf bin, esse ich eben auch mal, aber ... ich glaube nicht, dass ich ansonsten übermäßig viel esse. Allerdings ... wenn ich so darüber nachdenke ... wenn ich mich gut unterhalte und die Leute nett zu mir sind, fühl ich mich super. Leichter, beschwingt, voller Energie." Er lachte. "Keine Ahnung, das ist wahrscheinlich bei jedem so."
Neugierig sah er auf den Zettel, auf dem die Direktorin schrieb. Ob sie sich Notizen zu dem machte, was er sagte? Vielleicht dachte sie schon an hundert Sachen, wie mit ihm vorzugehen war. Wer wusste das schon. Die Schrift war für ihn auf dem Kopf und er machte sich keine Mühe, sie zu lesen, sondern sah Ritchie lieber wieder an. Am Ende wirkte er noch unhöflich und das wollte er natürlich nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Sa 23 Aug 2014, 21:50

Sie sah ihn freundlich an und lächelte. Seine Freude war fast wie ansteckend und das gefiel ihr. Sie mochte Personen, welche so viel Freude ausstrahlten. "Ja, das stimmt. Das ist schwer einzuschätzen. Aber gut das du so offen mit mir warst." Sie sah noch einmal kurz auf den Zettel.
"So wie du es mir beschrieben hast, hast du durch eine tiefe Innere Ruhe diesen Zustand hervor gerufen und ich denke wir können das ganze noch einmal wiederholen. Ich werde mit den entsprechenden Lehrer darüber sprechen und wir werden einen Plan machen. Der wird dann mit dir besprochen und dann ausgeführt. Wenn du keine Fragen mehr hast, kannst du auch wieder gehen." Sie legte das Blatt in seine Akte und lächelte ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ísak Lúkasson
Bauanleitungstexter
avatar

Anzahl der Beiträge : 114

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Sa 23 Aug 2014, 22:03

"Alles klar, ich freu mich darauf.", meinte Ísak ehrlich und mit einem strahlenden Lächeln. Er war sofort gespannt darauf, welcher Lehrer für ihn zuständig sein würde und welche, falls er welche hatte, Fähigkeiten er haben würde. Er oder sie.
"Interessant, dass ich dafür ruhig war. Muss vielleicht so sein, sonst wäre es ja Dauerzustand.", dachte er laut und lachte.
"Gut, dann geh ich wohl mal wieder." Er war auch schon ungeduldig geworden. Die Neugier auf die anderen Schüler stand ihm im Gesicht geschrieben und man hörte sie in seiner Stimme.
Er stand auf und nickte ihr grinsend zu, ehe er zur Tür ging. "Danke, für das Gespräch!", meinte er, als er sich dort noch einmal zu ihr umdrehte. "Ich bin schon so gespannt auf den Unterricht! Einen schönen Tag noch!"
Dann verließ er den Raum. Er glaubte, dass Aarons Führung kaum vorbei zu sein schien und bevor er sich auf die Suche nach Mag oder sonst wem machte, wollte er kurz in seinem Zimmer vorbei schauen, ob er nun schon einen Mitbewohner hatte.

~ Geht zu: Ísaks und Markos Zimmer ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 14:49

~ Kommt von: Hafensteg ~

Birk hatte noch mal nachgeschaut wann er dran war um sicher zu gehen und dann das Büro der Direktorin aufgesucht. Da noch etwas Zeit gewesen war hatte er vor der Tür gewartet und sich darum bemüht still stehen zu bleiben. Irgendwo ruhig zu warten ohne eine Betätigung oder Beschäftigung war keine Stärke des blondhaarigen. Als der Schüler, der vor ihm drangewesen war, raus gekommen war wartete Birk noch ein paar Minuten ehe er klopfte. Seine Mutter hatte ihm beigebracht, dass das höflicher war als einfach reinzukommen nachdem der vor einem fertig war, egal ob es sich um das Bad oder was Offizielles handelte.
Nach oben Nach unten
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 20:56

"Ah, endlich bist du hier", begrüßte die Direktorin ihn und deutete auf den großen und gemüdlich aussehenden Sessel vor ihrem großen Schreibtisch. Hinter ihr war ein Fenster, durch welches die Mittagssonne fiel und alles erwärmte.
Die Direktorin, welche schon einen leicht müden Ausdruck zur Schau trug, blickte auf ihre Liste. "Ah, du müsstest Birk sein, nicht? Schön dich hier bei uns zu haben." Sie lächelte ihn warmherzig entgegen und schnappte sich dann einen Zettel. "Warum ich dich her gebeten habe, ist einfach: Ich wüsste gerne, was du dir hier von der Schule erwartest und was du für Wünsche hast. Plauder einfach darauf los."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 21:13

Der Junge bestätigte mit einem Nicken, dass er Birk war und setzte sich im Schneidersitz in den Sessel – das war ein kleiner Tick von ihm. Dass es kein 0815 Fragerunde a la Name, Alter, Herkunft ec war freute ihn schon mal und er antwortete auch gleich auf die Fragen. „Hauptsächlich erwarte ich mir eine höhere Schulbildung, die krieg ich sonst nirgendwo…Hausunterricht ist nur bis zur 10 Klasse erlaubt und dass hab ich schon alles durch. Klar bin ich auch wegen meiner Fähigkeit hier, aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht was sich daran noch machen lässt außerdem schadet es ja keinem. Und wünschen…ich möchte einfach einen Ort haben wo die Leute einfach akzeptieren, dass ich 17 bin und mich nicht wie ein kleines Kind behandeln. Oder einen Riesenaufstand machen wenn ich mich verletze. Freunde finden eben…daheim geht das nicht. In Kristiansund kennen die mich alle und wollen nichts mit dem komischen Jungen zu tun haben. Es ist mein Zuhause und ich mags dort auch aber…Mikael hat mich inzwischen eingeholt und das ist blöd…“ Tatsächlich behagte Birk der Gedanke, dass er bald der Kleine in der Familie sein würde gar nicht. Er war doch der Ältere… außerdem hatte er Angst, dass ihr vorher so gutes Verhältnis daran leiden könnte.
Nach oben Nach unten
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 21:24

Die Direktorin lächelte und schrieb mit, was er so aufschrieb, bis er wieder verstummte. Ja, sie konnte seine Beweggründe nachvollziehen. Außerdem, so stellte sie mit einen kurzen Blick auf seine Akte fest, schienen auch seine Eltern seinen Besuch hier zu begünstigen.
"Nun, du wärst erstaunt, was man alles noch über sich lernen kann. Oftmals ist nicht die Kontrolle das wichtige, sondern wie man damit umgeht und wie man mit seinen Mitmenschen umgeht. Wir lernen hier nicht nur wir du mit deinem anders-sein umgehst, sonder auch wie du andere richtig behandeln kannst, welche anders sind. Wir versuchen unseren Schülern Einfühlunsgvermögen und Verständnis beizubringen. Und was wichtig ist und was in Wirklichkeit keine Rolle spielt. Viele unserer Schüler sind sehr empfindlich, wenn es um ihre Fähigkeiten geht. Einige wurden wegen ihnen von Zuhause verstoßen, andere sind von Zuhause geflohen, oder haben ihre Familie verlohren."
Sie sah Birk lächelnd an. "Ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich auch Fragen stelle? Ist es richtig, dass du keinen Schmerz empfindest? Und dass alle deine Wunden heilen, du nicht sterben kannst? Wie sieht es aus, wenn du weder Essen noch trinken bekommst? Und was macht dein Blut bei anderen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 22:03

„Mhm…ich hatte vorher keinen Kontakt zu anderen, aber zum Lernen bin ich ja hier. Es muss furchtbar sein wegen sowas seine Familie zu verlieren…“ Richtig nachvollziehen konnte er es zwar nicht, aber allein schon wie er von anderen Kindern behandelt worden war würde Birk niemandem wünschen und dabei hatte seine Familie noch die ganze Zeit hinter ihm gestanden. Leicht schüttelte er den Kopf und lächelte. „Natürlich nicht. Nein, ich spüre gar keinen Schmerz…Kälte und Hitze schon, aber das geht nie bis ins schmerzhafte oder besser gesagt merk ich davon nichts mehr. Ja es heilen alle Wunden, allerdings mit ein paar Besonderheiten. Z.B. blutet es ganz normal weiter bis die Arterien sich geschlossen haben und Fremdkörper in der Verletzung können es behindern – kleinere Sachen wie Kugeln werden ausgestoßen wenns nicht zu tief ist, aber zb um ein Messer oder eine Metallstange würde es außen rum heilen und die Stelle wo es steckt könnte erst wieder ganz werden wenn das Objekt entfernt ist. Sterben kann ich also in dem Sinne nicht, weil es einfach zu schnell heilt, aber bei starken Kopfverletzungen und wenn zu viel verletzt ist bin ich geistig…weg, wie im Koma bis alles geheilt ist. Verhungern und Verdursten hab ich noch nicht ausprobiert, aber ich denke das ist ähnlich wie beim Ersticken: es ist ein unangenehmes Gefühl, aber prinzipiell schadet es mir nicht. Oh und ertrinken oder an irgendwelchem Zeug ersticken geht auch nicht, aber aushusten muss ichs trotzdem. Gifte sind auch völlig wirkungslos und krank war ich noch nie, also dürften Bakterien und Viren auch keine Wirkung haben...ob ich an Altersschwäche sterben kann werde ich wohl erst in etlichen Jahrzehnten erfahren. Oder auch nie, je nachdem ob ich nur weiter langsam altere oder es ganz stehen bleibt.“ Erklärte Birk erstmal umfangreich was er sicher über seine Gabe wusste. Vor der Beantwortung der nächsten Frage überlegte er erst kurz, weil das zu dem Bereich gehörte über den ich noch nicht viel wusste. „Ob mein Blut irgendwas bewirkt weiß ich nicht, das hab ich noch nie ausprobiert, aber ich hab auf Leute in deren Umgebung ich länger bin einen positiven Einfluss – Verletzungen heilen besser, man wird schneller gesund oder weniger krank…wenn ich Hautkontakt habe kann ich auch Verletzungen von anderen direkt heilen, sofern sie nicht tödlich sind, aber das kostet mich ziemlich viel Kraft…als müsste ich die gesamte Energie, die sonst langsam vom Körper verbraucht wird auf einmal aufbringen und abgeben.“
Nach oben Nach unten
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 22:37

Ehrlich interessiert an ihm, schrieb die Direktorin alle gespannt mit. Das waren alles wichtige Informationen, welche sie gebrauchen konnte, wenn sie für die Lehrer einen Plan machen würde, wie sie mit Birk umzugehen hatten. Immerhin hing dann letzten Endes von ihrer jetzigen Beurteilung ab, auch wenn der Junge selber darauf noch einen Einfluss haben würde, keine Frage.
"Das sind alles sehr interessante Informationen, danke fürs Erzählen." Ein weiteres Mal überfloss sie die Informationen, welche sie von ihm bekommen hatte und stellte in ihrem Kopf schon einen Plan zusammen, was wichtig werden würde und vor allem mit wem er zusammen arbeiten könnte.
"Gut, also von meiner Seite aus wäre das soweit alles. Wie siehst bei dir aus?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 23:18

„Geht schneller als wenn mans erst herausfinden muss…ich hab eine ganze Weile gebraucht um die Sachen auszuprobieren. Gut, vieles ist auch einfach passiert weil ich nicht aufgepasst hab. Ich hab nie wirklich auf mich aufgepasst…warum auch, mir kann ja nichts passieren“ gab Birk mit einem Schulterzucken zu. Noch so etwas, dass er nicht richtig verstehen konnte – warum aufpassen, wenn man wusste, dass nichts passieren konnte? „Naja ich bin nicht gern alleine…es wäre mir lieber wenn ich mit irgendwem zusammen im Zimmer wäre. Wobei das auch wieder so eine Sache ist…mit welchen die körperlich in meinem Alter sind komm ich meistens nicht klar, welche die zeitlich mit mir übereinstimmen können mit mir nicht wirklich etwas anfangen. War zumindest bisher immer so“ Es war einfach, dass Birk lange genug von der Welt ferngehalten worden war um jetzt wirklich ein Bedürfnis nach Kontakten zu haben, danach Freunde zu finden und eben akzeptiert zu werden so wie er war. Ein durchaus nachvollziehbarer Wunsch.
Nach oben Nach unten
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Fr 29 Aug 2014, 23:22

"Wir werden jemanden in deinem Alter finden, keine Sorge. Nicht nur am heutigen Tag kommen Leute an, auch in den Folgenden Wochen und eigentlich das gesammte Jahr über. Aber keine Sorge, wir finden jemanden für dich." Sie machte sich eine Notiz auf einem anderen Zettel, eher sie wieder zu Birk aufsah. "Also schön, danke für das Gespräch. Du wirst es bemerken, wenn du einen Zimmergenossen bekommst. Spätestens wenn ein zweiter Name auf dem Schild steht. Vielleicht finden ich auch jemanden, der tauschen will, aber ich kann dir noch nichts versprechen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Sa 30 Aug 2014, 15:24

„In welchem Alter?“ fragte Birk scherzhaft mit einem kecken Grinsen nach ohne eine Antwort zu erwarten. Es war einfach nur ein Witz, denn er gegenüber von Leuten die wussten was er meinte ganz gerne nutzte, weil für die ja klar war das sein richtiges Alter gemeint war und nicht sein körperliches. „Na, ich freu mich einfach über Gesellschaft. Muss auch nicht gleich sofort sein“ meinte er nur ruhig. Mit einem Lächeln auf den Lippen verabschiedete er sich dann – froh darüber nicht mehr still sitzen zu müssen – und verließ das Zimmer, damit der nächste sein Gespräch halten konnte. Aus seiner Sicht war das ganze gut gelaufen.

~ Weiter bei: Musikzimmer ~
Nach oben Nach unten
Leah Ritchie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Das Büro der Direktorin    Do 16 Okt 2014, 09:21

~Kommt von: Der Sportplatz~

Als sie ihr Büro betrat, empfing sie eine angenehme Stille, welche sich wie ein beruhigendes Tuch über sie legte. Selbst wenn sie gerne mit den Kindern zusammen arbeitete und sich freute, wenn sie Fortschritte machten, so konnte der Lärm auf Dauer auch anstrengend werden. Aber dies lies sie sich natürlich nicht anmerken, sie hatte noch genug zu tun, als das Zeit zum Jammern wäre!
Sie setzte sich an ihren Schreibtisch, holte die Akten der neuen Schüler hervor und schrieb die Informationen von dem Klemmbrettern ab, in die Akten. Danach begann sie sich für jeden einzelnen Schüler ein Konzept zu überlegen, wie man am besten mit ihm arbeiten konnte. Die Zeit verflog dabei nur so!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Das Büro der Direktorin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lilian Siegenthaler (Allgemeine Zauberverteidigung, Stellvertretende Direktorin, Klassenlehrerin 1. Klasse)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rollenspiel-Forum :: Doewell School of Guidance and Career Education :: Die Schule :: Weitere Räume-
Gehe zu: