StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 16:37

In den sonst so stillen Gängen des Arkham Asylum's herrschte Unruhe. Die Insassen gröhlten laut hinter den Gittern ihrer Zellen, pfiffen, klatschten und schrien Sätze hin und her, einer schlimmer als der Andere. Für die Wärter war es unmöglich, sie alle wieder ruhig zu bekommen.
"Hey, Süße. Willst du nicht ein bisschen mit in meiner Zelle kommen?" rief einer der Gefangenen, den Blick auf die junge Frau gerichtet, die für all die Unruhe verantwortlich war.
Sie ging durch den Zellentrakt hindurch, die Hände vor dem Körper mit Handschellen gefesselt, während jeweils drei Wärter links und rechts neben ihr liefen. Ihre blutroten, etwa schulterlangen Haare hingen ihr wirr und verschwitz ins Gesicht und die Augen glitzerten in einer orange-gelben Mischung. Sie blieb ruhig und ignorierte die rufende Masse gekonnt, schien in ihren eigenen Gedanken versunken.
Abigail Johnson schluckte leise. So viel Aufmerksamkeit wollte sie nicht, doch als einzige Frau in diesem Gang war es natührlich vorraus zu sehen, dass solcher Lärm entstehen würde.
"Haltet endlich mal die Klappe!" schrie einer der Wächter aufgebracht und schulg dem Gefangenem, der ihm am nächsten war, mit seinem Schlagstock auf die Finger. Dieser jaulte gequält auf und stolperte in die hintere Eke seiner Zelle zurück.
Ein anderer Wächter sagte währenddessen zu der kleinen Gruppe: "Sie kommt in Trakt 4, Zelle 17." Abi hatte schon mitbekommen, dass sie sich im dritten Trakt befanden. Es würde also nicht mehr lange dauern.
Ihre Verhaftung lag nicht einmal eineinhalb Stunden zurück, man hatte sie allerdings sofort nach Arkham überwiesen. Eine komische Idee,wie die junge Frau meinte. Denn ihres Wissens nach waren Frauen im Arkham Asylum nicht oft zu finden. Doch natührlich konnte sich dies auch geändert haben.
"So, hier ist dein neues Zuhause." meinte einer der Wachmänner und nahm ihr die Handschellen ab, stieß sie daraufhin in die kleine Zelle und schloss die Gittertür. Sie konnte diesen Mann nicht leiden. Er hatte ihr sogar ein paarmal an den Hintern gefasst.
'Irgendwann bringe ich dich um.' dachte Abi und grinste boshaft. Oh ja, er würde bezahlen.
Dann fing sie allerdings an, ihre Zelle zu betrachten. Sie war drei mal drei Meter groß und zwei der vier Seiten waren aus festem Stein, während die Anderen aus Eisenstangen bestanden. An der hinteren Wand befand sich ein kleines Fenster, schmal und ebenfalls vergittert prankte es kurz unter der Decke. Unaufhörlich flackerte währenddessen die kleine Glühbirne, welche die einzige Lichtquelle am Abend sein sollte. Sonst war der Raum sperlich eingerichtet. Eine Pritsche, ein Stuhl und ein kleiner Tisch waren die wenigen Möbel, die es gab. In einer Ecke bemerkte Abi schließlich eine Toilette,ein Waschbecken und einen, in die Wand eingelassenen Spiegel, welcher mit Panzerglas gesichert war.
Peinlich berührt kratzte die Rothaarige sich am Kopf, als ihr klar wurde, dass jeder ihr beim pinkeln zuschauen konnte. Vorallem ihr Zellennachbar. Denn eine der vergitterten Seiten gab den Blick in die Nachbarzelle frei, welche sich kaum von Abi's eigener Zelle unterschied. Allerdings schien dieser Raum nicht besetzt zu sein und Abi ließ sich seufzend auf ihrer Pritsche nieder.
"Hey, Simon." rief der Wachmann dieses Trakts plötzlich Abi's verhassten Wärter zu, woraufhin dieser zu ihm trat.
"Was ist?" fragte Simon.
"Mr. Arkham hat den Befehl erteilt, Meza's 'Therapie' für heute zu beenden. Bring sie in Zelle 16, okay?"
"Klar, mach ich, Shawn. Die,neben Johnson?" gab Simon zurück und deutete mit dem Daumen über die Schulter auf Abi, die genervt seufzte. Also war die Zelle doch besetzt.
Shawn nickte und Simon verlis den Trakt, gefolgt von drei Wärtern.
Abi legte sich genervt hin und streckte sich, ließ die Arme dann unter ihrem Kopf zur Ruhe finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 16:55

"Ihr werdet brennen, ihr werdet es schon sehen. Ihr werdet brennen, wie es Danny getan hat. Wie sie es alle getan haben, ihr werdet–" Sie wurde wieder kopfüber in den Wassertank getaucht, sie konnte kaum schnell genug den Mund schließen.
Das Wasser war kalt, so kalt, dass ihr nach nur wenigen Sekunden der Körper taub wurde. Als sie wieder auftauchte, hatte sie den Mund voller Wasser, was die nächstbeste Person direkt ins Gesicht bekam. Doch das Grinsen, welches welches sie dabei auf den tauben, inzwischen schon blauen Lippen hatte, war eindeutig nicht für diese Situation geeignet. "Wollt ihr wissen, wie heiß es werden muss, damit von einem Menschen nichts mehr außer Asche übrig bleibt? Es sind genau-"
Ein weiteres Mal wurde sie in den Tank getaucht, ein weiters Mal bekam sie eine große Menge Wasser in die Lunge, welche sie wieder aushustete, als sie wieder auftauchte. Wie oft war sie nun schon unter getaucht worden? Wie wusste es nicht. Doch letzten Endes hörte sie die erlösenden Worte.
"So, das reicht für heute. Wir werden morgen weiter machen. Durchsuchen sie sie, bevor sie wieder in die Zelle kommt. Das haben Sie doch auch bei Johnson gemacht, oder?" "Natürlich Sir!" "Gut, dann zurück in die Zelle mit ihr."
Jemand packte sie grob an den Händen, welche straf hinter ihrem Rücken gefesselt waren. Die Handschellen schnitten in ihr Fleisch, als sie hoch gezogen wurde und sie stolperte einige Schritte auf ihren tauben Füßen voran. Ihr blau gefärbten Haare hingen ihr in nassen Strähnen über das Gesicht, hinab bis zu ihrer Brust. Sie grinste noch immer, obwohl es dafür keinen Grund gab, auch als sie wieder zurück in ihre Zelle gebracht wurde.
Als sie durch die Trakte geschleift wurde, kamen die üblichen Kommentare der Gefängnisinsassen und sie flirtete wie immer zurück, ihre grün-gelben Augen blitzen dabei vergnügt. Als sie schließlich in ihrem Trakt kam, den für Einzelhaft, trat einer ihrer Wärter vor und in ihre Zelle.
Er kontrollierte alles, selbst die Toilette, eher sie hinein gestoßen wurde. "Das wars für heute. Morgen gehts weiter.", sagte einer der Männer und sie saß vor dem Gittern, sah mit großen Hundeaugen hinaus auf den Gang. "Aber ich habe doch nichts gemacht. Ihr hab die Falsche. Ich bin das nicht, welche das Alles gemacht hat. Jemand will mir das in die Schuhe schieben." Sie umklammerte die Gitterstäbe und sah mit großen, traurigen Augen hinaus, bis einer der Wärter kam und mit einem Schlagstock nach ihr schlug. Schnell wich sie zurück und gaggerte.
Dann richtete sie sich auf und betrachtete die neue Person in der Nebenzelle. Langes, rotes Haar, ungesunde Hautfarbe, hübsch war sie auf jeden Fall. Sie trat ganz nahe an das Gitter heran, als würde sie ein Tier im Käfig betrachten. "Hallo Johnson!", trällerte sie.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 17:27

Abi zuckte nicht mal mit einem einzigen Muskel, als ihre Zellennachbarin, Meza, sie ansprach. Sie hatte die Augen geschlossen, allerdings alles mit angehört, und hatte sich entschieden,die Andere als aufgedreht abzustempeln. Etwas Anderes würde eh nicht gehen, den in Arkhamwaren ja alle 'verrückt'.
Leicht öffnete sie ein Auge und betrachtete Meza. Blaues Haar und grün-gelbe Augen, ein wenig kräftig und etwa 1,80 groß, vielleicht auch noch ein bisschen mehr. Komischer Weise war sie tropfnass, doch das interessierte sie nicht weiter.
Abi seufzte genervt und fragte nach einiger Zeit,was ihr selbst wie Stunden vorkam: "Was willst du?"
Ihr war zwar nicht zu reden zumute, doch konnte sie es nicht leiden, von der Blauhaarigen so angestarrt zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 17:40

Lorin grinste und schien jeden Zentimeter ihres Gegenübers zu betrachten. Sie prägte sich das Gesicht ein, mit den gelben Augen und den roten Haaren, dieser gelangweilter, geradezu genervter Blick. Und dem verdammt geilen Körper.
"Ach komm schon.", sagte sie und begann wie ein kleines Kind zu betteln. "Sie doch nicht so Abweisend. Sollen wir uns nicht ein bisschen besser kennenlernen, wenn wir nun Zellennachbarn sind? Immerhin sehen wir uns bei allem, was wir machen. Auch beim pinkeln." Sie hatte wieder den Hundeblick aufgesetzt, grinste dabei aber noch immer. "Außerdem hatte ich schon lange niemanden mehr zum reden. Der Letzte, der mit mir geredet hat, war diese Wache namens Danny. Aber dann ist er einer spontane Selbstentzündung zum Opfer gefallen."
Sie legte den Kopf leicht schief und ihre Haare, welche ihr noch immer überall klebten, hinterließen eine nasse Tropfspur am Boden.
Das Adrenalin raste ihr dank dem verhassten Wasser noch immer durch die Adern, brachte sie dazu, dass sich ihre Worte überschlugen, dass sie manche Wörter verschluckte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 17:59

Wie aus dem Nichts bildete sich ein Grinsen auf Abi's vollen Lippen. In den nächsten Sekunden sprang sie auf und schlug mit aller Wucht gegen die Eisenstangen.
"Du willst mich also näher kennen lernen?" fragte die Rothaarige. Ihr ganzer Körper zitterte vor Erregung, in ihren Augen glänzte der Wahnsinn. "Du musst wissen, dass alle, die mich kannten, tot sind."
Schlagartig fing Abi an, schallend zu lachen. Einige der Insassen warfen der jungen Frau verwunderte Blicke zu und einer der Wachen schlug gegen die Zellentür.
"Klappe halten, Johnson." bellte er genervt.
Sie drehte sich mit zusammen geniffenen Augen zu ihm um und fauchte: "Mach's doch selber, du..." hielt dann allerdings inne, während ihr Gesichtsausdruck wieder zu ruhig wechselte. Sie wandte sich von der Wache ab und blickte zu ihrer Pritsche. Ob sie da heute noch hinkönnte?
Seufzend drehte sie sich wieder zu der Blauhaarigen um, musterte sie emotionslos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 18:07

Das Grinsen war nicht aus Lorins Gesicht verschwunden. Sie hatte in de letzten Tagen hier schon einiges gesehen, verwundern tat sie beinahe nichts mehr. Nicht einmal, als die Eisenstangen vor ihr klaut klirrten, zuckte sie zusammen. "So? Das trifft sich gut, da haben wir ja schon die erste Gemeinsamkeit.", sagte sie und kam nur noch näher an die Eisenstangen.
Kurz wanderte ihr Blick zu der Wach, das Grinsen wurde nur noch breiter. "Oh, ich freue mich, sie brennen zu sehen.", sagte sie ganz leise, beinahe nicht hörbar. "So wie sein Kollege. Seine Schreie sind durch die Hallen geklungen, als er zu brennen begonnen hatte. Die Hitze hatte das Fett unter der Haut zum kochen gebracht und es war aufgeplatz. Die Schmerzen müssen unerträglich süß gewesen sein. Oh, wie ich seine Schreie vermisse.", seufzte sie und ein seliger Blick zeigte sich in ihrem Gesicht, bei der Erinnerung.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 18:42

Abi grinste wieder. So, wie Meza dies aussprach, schien sie es ja geliebt zu haben.
"Du magst Feuer sehr, was?" grinste die Rothaarige. "Ich selbst bevorzuge es, den Leuten ein Messer in den Bauch zu rammen und ihnen in die Augen zu schauen, wenn ich es drehe. Ich liebe diesen gequälten, schmerzverzerrten Ausdruck auf ihren Gesichtern und die Angst in den Augen, wenn sie erkennen, dass sie sterben!"
Wieder fing sie an zu lachen, stockte dann aber.
"Abigail Johnson. Oder einfach nur Abi." stellte sich die Rothaarige mit kurzen Worten vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 19:02

"Geliebt?", fragte sie, noch immer den Blick auf die Wache geheftet. "Ich lebe vom Feuer. Es brennt in mir und niemand kann es erlöschen. Und manches mal, da muss es eben hinaus. Die Leute sollen doch spüren, was ich fühle, oder etwas nicht?" Ihr Stimme zitterte vor Erregung und der selige Blick hatte sich auch nicht geändert. "Schön ist es auch, wenn es dabei schön laut ist. Umso lauter, umso besser. Die ganze Welt solls mitbekommen."
Sie gaggerte wieder und eine Wache, Simon, trat an die Zelle heran. "Wenn ihr nicht bald still seid, wirds was geben!", donnerte er und Lorin trat an das Gitter heran, streckte die Hand durch das Gitter und streichelte dem Mann über die Wange. "Du wirst es sein. Du wirst bald meine Feuer spüren.", hauchte sie und lachte wieder als er zurück stolperte.
Dann wandte sie sich wieder der Rothaarigen zu und deutete eine Verbeugung an. "Dann darf ich dich in meiner Gesellschaft begrüßen, Abi. Nenne mich doch Lorin."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 19:18

Abi lachte auf, als sie Simon's Blick sah. Angst,Schreckund Hass spiegelten sich in den braunen Irden, die von schwarzem Haar umgeben waren.
"Zugern würde ich diesem Schauspiel bewohnen." lachte Abi und nickte Lorin dankend zu. Simon würde sterben, dies war nun sicher. Doch lies sich noch darüber streiten, ob durch Lorin's, oder ihre Hand.
"Jetzt reicht es aber mal." meinte Shawn ruhig und trat neben Simon an das Gitter der Zelle.
"In einer halben Stunde gibt es Abendessen. Wenn ihr bis dahin schön braf seit, werde ich Simon dazu überreden, dass er euch gehen lässt." erklärte der Blonde und zwinkerte den beiden Frauen leicht zu, bevor er deb Anderen wegschob.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 19:25

"Oh ja, lass mich gehen und ich werde dein Haus und deine gesamte Familie, mit deinen zwei süßen Kindern in Schutt und Asche legen." Wieder lachte Lorin, eher sie mit einem mal wieder ernst drein sah und Abi zugrinste.
"Ach, das Alles hier ist wirklich ein unterhaltsames Schauspiel, das kann ich dir sagen." Sie zwinkerte und wandte sich dann der Toilette zu. "Und jetzt dreh dich mal schön um, so viel Wasser wie ich in der letzten Stunde geschluckt habe, muss ich mal für kleine Mädchen." Ohne drauf zu warten, ob Abi dies tun würde, ging sie aufs Klo.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 19:56

Abi tat, wie ihr gehießen, und drehte sich weg, setzte sich auf ihre Pritsche. Sie nahmein selbstberuhigendes Seufzen von Shawn war,was dann allerdings von tröpfelndem Wasser unterbrochen wurde.
Abi grinste wieder, als ihr einfiel, dass sie ja noch einen Trick auf Lager hatte, ein Ass im Ärmel, wenn man es so sagen wollte.
Schnellen Schrittes eilte sie zur Toilette, kniete sich davor und steckte sich den Finger in den Hals. Sie spürte die Blicke der Wachen und anderen Sträflinge auf sich, als sie anfing zu würden, ignorierte dies allerdings gekonnt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 20:01

Als Lorin fertig war und aufstand, sah sie was Abi machte – und lachte lauthals los. Sie schien sich garnicht mehr einbekommen zu können. Sie lachte so sehr, dass sie sich die Tränen aus den Augen wischen musste und sich auf die Pritsche fallen ließ. "Ich halts nicht aus!", jappste sie. "Ich halts einfach nicht aus wie dumm manche Leute sind. Abi, lass deinen Bulimie-Kram. Mach es bei Nacht, wenns all die Leute noch mehr stört, wenn du kotzt."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 20:34

Abi ignorierte es einfach und grinste, als sie ihr Ziel erreicht hatte. Sie nahm das kleine Päckchen, spülte, als wäre alles normal, und wusch sich dann die Hände. Dabei wusch sie auch das Päckchen ab und hielt es schließlich so, dass nur Lorin einen Blick darauf werfen konnte.
Sie selbst warf ihr einen "Du-hast-nichts-gesehen,-ich-erklär's-dir-später-"Blick zu, stopfte dann das Päckchen in den Abfluss, so, dass sie selbst noch rankam, und legte sich dann auf ihr Bett. Dabei fauchte sie noch: "Halt den Mund. Ich kann machen, was ich will.", um keine Aufmerksamkeit darauf zu lenken, dass sie plötzlich so unnahbar wirkte.
Sie verschränkte die Arme hinter dem Kopf und schloss die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 20:41

Lorin verdrehte die Augen und wandte noch ihre Haare aus, eher auch sie sich, mit einem Grinsen auf die Pritsche legte. Abi hatte ja keine Ahnung, wie sie selber an ihren kleinen Vorrat gekommen war. Nur sie hatte es genutzt, um den einen Wächter, Danny, in Flammen stehen zu lassen. Deswegen gab es auch einen großen Brandfleck am Gang. "Na dann, bis zum Abendessen, meine Süße, was du hoffentlich nicht gleich wieder auskotzt. Ich kann das nicht ausstehen.", sagte sie und Simon starrte sie an. "Du hast doch auch deine ganze erste Nacht gekotzt, als halte de Klappe, Weib."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 20:59

Abi seufzte und entspannte sich. Sie bekam noch die gesprochenen Worte mit und fiel dann in die Schwärze. Zum Abendessen würden sie bestimmt geweckt werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   So 18 Aug 2013, 21:03

Lorin zeigte der Wache noch den Mittelfinger, eher sie an die Decke starrte und darauf wartete, das die Zeit verstrich. Dabei summte sie Kinderlieder vor sich her, aber auf ihre Variante, sodass viel Feuer und Verderben darin vorkam.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
Screaming Hate
Werbetexter
avatar

Zuhause : Deutschland, Vogtland
Arbeit/Hobbys : Schreiben, lesen, zeichnen, Musik hören, RPG schreiben ^^
Laune : Eigentlich gut :)
Anzahl der Beiträge : 678

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   Mo 19 Aug 2013, 16:36

"So Mädels, es ist Zeit."
Ein Quietschen und dumpf klingenden Schritte auf dem harten Boden weckten Abi aus ihrem traumlosen Schlaf. Sie horchte auf, hielt die Augen allerdings geschlossen und tat, als würde sie immer noch schlafen.
"Johnson, aufstehen." wurde in befählendem Ton gebellt. Als sie sich nach einigen Moment immer och nicht bewegte, wurde ihr ein Fuss in die Seite gerammt, was sie aufkeuchen lies.
"Aufstehen! Ich sag's nicht noch einmal, Johnson." Mit einem Ruck wurde sie hochgerissen und spürte, wie man ihr Handschellen anlegte. Erst dann öfnete sie die Augen und musterte Simon emotionslos. Seine schwarzen, kurzen Haare klebten ihm nass an der Haut und seine Augen waren leicht trüb. Er hatte geschlafen und wahrscheinlich hatte ihn jemand geweckt, dass wusste Abi, doch sie machte einfach einen Witz daraus.
"Regnet's draußen?" grinste sie schadenfroh, woraufhin sie brutal aus ihrer Zelle gestoßen wurde.
"Klappe, Johnson." fauchte der Wärter, konnte allerdings sein Gähnen nicht verhindern, was Abi zu schallendem Gelächter veranlasste.
"Guten Apetit." lächelte Shawn, als sie an ihm vorbei geführt wurde, raus aus dem Trakt und in den Speisesaal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asliana
Admin
avatar

Zuhause : ???/Oslo, Norwegen
Arbeit/Hobbys : Assassine/Bardame
Anzahl der Beiträge : 8836

BeitragThema: Re: Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"   Mo 19 Aug 2013, 20:58

Lorin grinste kaum merklich, als sie hörte, wie das Schloss knackte. Genau im richtigen Moment glitt sie von der Bank und sprang auf die Türe zu, den Kopf voran. Sie rammte die Wache genau in die Brust und flog mit ihr hinaus aus der Zelle. Doch draußen wartete mehr als nur eine Wache. "Meza. Das wievielte Mal hast du es nun schon versucht?", fragte einer und sie spürte einen Schlag am Kopf. "Das dritte Mal.", keuchte sie und rappelte sich auf, die Hände hinter dem Rücken bereit haltend für die Handschellen. "Warum?", fragte Shawn und Lorin zuckte mit den Schultern. "Um wieder mal jemanden die Rippen zu brechen? Ich weiß nicht, es macht Spaß eure Dummheit auszunutzen.", kicherte sie, während sie an ihm vorbei zum Speisesaal geführt wurde.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://x-men.forumfrei.com/forum.htm
 
Madness - Teil 1 "Leben in Arkham"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Zeitpunkt in deinem Leben
» Medicopter 117 "Jedes Leben zählt"
» kann ich ohne sie leben?
» Mädchen rettet zwei Männern das Leben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rollenspiel-Forum :: Madness - Verrückt ist nur ein Wort-
Gehe zu: